Die Band BTS posiert für Pressefotos. (Foto: IMAGO, IMAGO / NurPhoto)

Musik

Können BTS trotz Wehrdienst um die Welt touren?

STAND
AUTOR/IN
Alina Surawicz
Alina Surawicz (Foto: DASDING)

In Südkorea muss jeder gesunde Mann bis zu seinem 30. Lebensjahr zum Wehrdienst. Für BTS könnte es eine Sonderregel geben.

Jin ist das älteste Mitglied der Band und wird dieses Jahr 30. Deshalb muss er bald seinen Dienst antreten. Dann wäre eigentlich Schluss mit Konzerten. Doch es soll eventuell möglich sein, dass die Musiker trotzdem zusammen proben und im Ausland auftreten können. Das sagte Verteidigungsminister Lee Jong Sup. Denn es könne im nationalen Interesse sein, den Superstars auch während ihrer Armeezeit Auftritte zu ermöglichen. Der Wehrdienst wird durchgezogen, allerdings mit leicht gelockerten Regeln.

Das geht aktuell bei BTS

Momentan machen BTS eine Pause. Im Juni haben sie angekündigt, dass sie sich vorübergehend auf ihre Solo-Projekte konzentrieren wollen.

Hier findest du mehr BTS-News:

K-Pop BTS: DIESES Mitglied bringt sein erstes Solo-Album raus!

Die K-Pop Band macht Pause - um mehr Raum für Soloprojekte zu schaffen. Lange müssen die Fans nicht mehr warten…  mehr...

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.