Eurobanknoten liegen auf einem Tisch (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Patrick Pleul)

Geld

502 Euro Bürgergeld statt Hartz-IV - Bundestag stimmt dafür

STAND
AUTOR/IN
Mario Demuth
Mario Demuth (Foto: privat)
Katharina Kunz
Redakteurin Katharina Kunz (Foto: SWR)

Ab Januar soll es das Bürgergeld geben - das sind 50 Euro mehr als bisher bei Hartz-IV. Es gibt nur noch ein Problem.

Im Bundestag haben die Regierungsparteien - SPD, Grüne und FDP - für die Einführung des Bürgergelds gestimmt. Damit ist es aber noch nicht entschieden. Erst muss der Bundesrat noch zustimmen. Dort drohen CDU und CSU die Änderung zu blockieren.

Sie kritisieren, dass es mit dem Bürgergeld weniger Anreize gibt, sich eine Arbeit zu suchen. Außerdem dürfen die Bezieher des Geldes eine feste Summe besitzen, die sie aber nicht nutzen dürfen. Die CDU sagt, so könnte eine Familie 150.000 Euro auf dem Konto haben und trotzdem Bürgergeld beziehen.

So soll das neue Bürgergeld aussehen

Die 502 Euro sind für alleinstehende Erwachsene geplant, die keinen Job haben. Partner und Kinder bekommen auch Geld. Die Details:

  • 451 Euro für volljährige Partner
  • 420 Euro pro Kinder im Alter von 14 bis 17 Jahren
  • 348 Euro pro 6 bis 13 Jahre alte Kinder
  • 318 Euro pro Kinder bis zu einem Alter von 5 Jahren

Schneller reagieren auf höhere Preise

Außerdem ist vorgesehen: In Zukunft soll die Höhe des Geldes so festgelegt werden, dass auch schon künftige Preissteigerungen mit berücksichtigt sind. Bisher dauerte eine Anpassung recht lang, was gerade in der aktuellen Inflation vielen Probleme macht.

Mehr News zum Thema Geld bekommst du hier:

Good News Es gibt mehr Kindergeld 💸​

Das Kindergeld soll nächstes Jahr erhöht werden. Dann gibt es 250 Euro für jedes Kind.

DASDING DASDING

Geld Bekommst du 200 Euro vom Staat geschenkt?

Studierende und Fachschüler sollen ein Mal 200 Euro bekommen. Allerdings erst 2023.

DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

Geld Sollten Reiche mehr von ihrer Kohle abgeben?

Dafür wären einer Studie nach drei Viertel der Deutschen. Außerdem finden sie die Löhne nicht gerecht.

Die DASDING Morningshow DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Reuters ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, AFP, AP und SID.

Most Wanted

  1. Verbrechen Frau stirbt, weil 14-Jähriger sie vom Rad geschubst haben soll

    Gegen den Jugendlichen aus Bad Mergentheim liegt ein Haftbefehl vor. Er ist kein unbeschriebenes Blatt.

    SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

  2. Russland-Ukraine-Krieg Nach Panzerlieferung: Ist Deutschland jetzt offiziell am Krieg beteiligt?

    Gerade machen sich einige Leute Sorgen, dass Russland Deutschland angreifen könnte. Was sich verändert hat, steht hier.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

  3. Musik Miley Cyrus: Diese Botschaft hat ihr neuer Song "Flowers"

    Der neue Song von Miley Cyrus erinnert viele an ein anders Lied. Außerdem sorgt er für Spekulationen rund um ihren Ex.

    DASDING DASDING