Geldscheine liegen in der Einkaufskasse eines Einzelhandelsgeschäfts (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Marijan Murat)

Geld

Cash für dich? Das ist das Bürgergeld!

STAND
AUTOR/IN
Aslı Kaymaz
Asli Kaymaz (Foto: DASDING)

Das Bürgergeld soll ab Januar 2023 das Hartz IV-System ablösen. Nun gibt es erste Infos dazu.

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil von der SPD hat Details für das geplante Bürgergeld verraten. Das soll anders werden:

  • Menschen, die auf Sozialleistungen angewiesen sind, sollen mehr Vermögen behalten können.
  • Wohnungskosten in den ersten beiden Jahren der Unterstützung sollen komplett übernommen werden.
  • Der Regelsatz (aktuell 449 Euro) soll erhöht werden.

Worüber wird noch diskutiert?

Wie hoch das Bürgergeld sein soll, dazu sagte der Arbeitsminister nichts. Der Sozialverband wünscht sich jedoch mindestens 650 Euro. Die FDP stellt sich der gewünschten Erhöhung in den Weg.

Die FDP darf nicht Hemmschuh für einen anständigen Sozialstaat sein.

FDP-Chef Christian Lindner sagt dazu:

Aus dem Bürgergeld darf kein bedingungsloses Grundeinkommen werden.

Was du in Bezug auf Hartz IV noch wissen solltest:

Geld Hartz-IV-Rückzahlung wegen 9-Euro-Ticket

Das Ticket sollte zur Entlastung dienen, doch hat für ärmere Familien eventuell Nachteile.  mehr...

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der Evangelische Pressedienst (epd) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP, AP und SID.

STAND
AUTOR/IN
Aslı Kaymaz
Asli Kaymaz (Foto: DASDING)