BVB Fanproteste gegen WM in Katar (Foto: IMAGO, IMAGO / Kirchner-Media)

Sport

Die BVB Fans haben keinen Bock auf die WM!

STAND
AUTOR/IN
Johannes Seiler
Johannes Seiler Profilbild (Foto: DASDING, Johannes Seiler)

Die Fans von Borussia Dortmund nutzten das letzte Heimspiel der Saison um gegen die WM in Katar zu protestieren.

Während des Spiels gegen den VfL Bochum (3:0) wurden auf der Südtribüne viele Banner gezeigt. Auf denen stand zum Beispiel: "Boycott Qatar 2022" oder "Mehr Tote als Spielminuten".

Auch ein Banner mit dem Fernsehstörbild war zu sehen auf dem stand: "Qatar abschalten!" Die Fans des BVB zeigten also ziemlich deutlich, was sie von der WM in Katar halten. Nämlich nicht sehr viel.

Hier siehst du das Bild der Südtribüne:

Südtribüne Signal Iduna Park Fanproteste WM Katar (Foto: IMAGO, IMAGO / Kirchner-Media)
IMAGO / Kirchner-Media

Hier ließt du noch mehr über die WM:

Sport Bei der WM: Eingesperrt in Ausnüchterungszonen!

Bei der Fußball-WM in Katar soll es spezielle Zonen für betrunkene Fans geben.  mehr...

DASDING DASDING

Mehr News:

Verkehr 49€-Ticket: DAS ist der Haken

Mit dem neuen Ticket soll man sein Fahrrad nicht kostenlos mitnehmen dürfen.  mehr...

DASDING DASDING

NFL Das haben Jay-Z und Jeff Bezos gemeinsam

Die zwei sollen offenbar am Kauf des NFL-Team Washington Commanders interessiert sein.  mehr...

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind für uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das heißt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und veröffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.

Twitter ist ein soziales Netzwerk aus den USA und wird häufig von Politikern oder Journalisten genutzt. Auch Unternehmen und Vereine sind auf Twitter aktiv. Sie schreiben Tweets mit wichtigen Infos über sich selbst. Ein solcher Tweet kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Tweet echt sind. Seit Elon Musk Twitter gekauft hat, ist das allerdings schwieriger geworden. Deshalb sind wir aktuell sehr vorsichtig mit Informationen, die ausschließlich über Twitter verbreitet werden.

STAND
AUTOR/IN
Johannes Seiler
Johannes Seiler Profilbild (Foto: DASDING, Johannes Seiler)