Drogen

31 Tonnen Gras beschlagnahmt!

STAND
AUTOR/IN

Bei einer Razzia in Marokko hat die Polizei den Rekordfund gemacht.

Die illegalen Drogen haben die Beamten in der marokkanischen Hafenstadt Tanger sichergestellt. Das Cannabis war in Fake-Gemüse versteckt. Der Stoff sollte offenbar getarnt als Nahrungsmittelexport aus dem Land geschafft werden. Außerdem wurden knapp 200 Kilo Haschisch - also gepresstes Cannabis-Harz - beschlagnahmt.

Für Europa bestimmt?

Marokko gilt als einer der größten Exporteure für Haschisch, das in Europa illegal auf der Straße verkauft wird. Die Bauern, die die Pflanzen illegal anbauen, profitieren jedoch kaum von dem Geschäft und leben oft in Armut. Der Konsum von Haschisch ist in Marokko übrigens verboten.

Newszone-Logo (Foto: DASDING)

31 Tonnen Gras beschlagnahmt!

Dauer
STAND
AUTOR/IN