Ex-Chelsea-Trainer Thomas Tuchel nach der Niederlage gegen Dinamo Zagreb. (Foto: IMAGO, Grubisic)

Fußball

Chelsea feuert Tuchel!

STAND
AUTOR/IN
Louis Leßmann
Louis Leßmann (Foto: DASDING)

Trotz der ganzen Erfolge: Völlig überraschend hat sich der FC Chelsea von dem deutschen Coach getrennt.

Der Londoner Club veröffentlichte am Mittwoch ein Statement auf der Vereins-Webseite. Dort bedankte sich der Verein bei Thomas Tuchel und seinem Team für die letzten Jahre. Einen wirklichen Grund für die Entlassung nennen sie nicht. Anscheinend ist die neue Eigentümergruppe bei Chelsea davon überzeugt, dass jetzt der richtige Zeitpunkt für einen Trainerwechsel ist. Zu einem Nachfolger wollte sich der Verein noch nicht äußern.

Riesige Erfolge bei Chelsea

Der 49-jährige Tuchel hatte Chelsea im Januar 2021 als Coach übernommen. Noch im selben Jahr hat er mit den Blues die Champions League gewonnen und wurde FIFA-Welttrainer des Jahres. Große Schwierigkeiten bei der Jobsuche dürfte er also nicht haben.

In der Champions League wird jetzt eine neue Technik eingesetzt:

Fußball So soll die Champions League fairer werden

Schiris in der Champions League bekommen Unterstützung! Zum ersten Mal war eine Auto-Abseitserkennung im Einsatz.  mehr...

Sommerradio SWR3

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Nachrichten-Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.