Moderna Impfstoff (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/AP | Jenny Kane)

Corona

3,9 Millionen Impfdosen für den Mülleimer

STAND
AUTOR/IN
Johannes Seiler
Johannes Seiler Profilbild (Foto: DASDING, Johannes Seiler)

In Deutschland haben sich weniger Menschen impfen lassen als angenommen. Jetzt laufen viele Impfdosen ab.

Um genau zu sein, ist zwischen Anfang Dezember 2021 und Ende Juni dieses Jahres die Haltbarkeitsfrist von 3,9 Millionen Impfdosen abgelaufen. Diese kann man nicht mehr verwenden und muss sie vernichten.

Der abgelaufene Impfstoff ist nur von der Firma Moderna. Die Dosen der anderen Firmen sind bisher noch in Ordnung. Karl Lauterbach hatte, kurz nachdem er Gesundheitsminister geworden war, Impfstoff vor allem von der Firma BioNTech und Pfizer nachbestellt. Jetzt wird er kritisiert, dass er Steuergeld verschwendet habe.

Im Gegensatz dazu fanden Experten es gut, dass mehr Impfdosen bestellt wurden, um auf der sicheren Seite zu sein. Auch Ärztevertreter unterstützen die Nachbestellung, weil es schon des Öfteren Lieferschwierigkeiten gab.

Spenden?

Den Impfstoff anderen ärmeren Ländern zu spenden, klappt zurzeit auch nicht. Die internationale Impfstoffallianz Gavi hatte erklärt, derzeit keine Spenden mehr anzunehmen, da es keinen Bedarf gebe.

Hier gibts noch mehr News:

Corona Chef der Impfkommission kritisiert Lauterbach

Der Gesundheitsminister empfiehlt eine vierte Corona-Impfung für jeden. Der Stiko-Chef sagt, es gebe keine Daten dafür.  mehr...

SWR4 am Abend SWR4

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die ARD - das sind zehn öffentlich-rechtlichen Rundfunksender in Deutschland zusammen. Dazu gehören zum Beispiel der SWR (Südwestrundfunk), der BR (Bayrische Rundfunk) und der WDR (Westdeutscher Rundfunk). Die ARD-Journalisten berichten in Radio, Fernsehen, Internet und über Social Media, was in ihrer Region oder auch weltweit passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Gerichtsentscheidungen in Karlsruhe oder Sendungen wie Tagesschau oder Sportschau.

STAND
AUTOR/IN
Johannes Seiler
Johannes Seiler Profilbild (Foto: DASDING, Johannes Seiler)