Cristiano Ronaldo, portugiesischer Fußballstar, geht während seiner offiziellen Vorstellung beim Fußballclub Al Nassr an einem Feuerwerk vorbei (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/AP | Amr Nabil)

Fußball

So wird Ronaldo bei seinem neuen Club gefeiert

STAND
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
Isabel GebhardtNEWSZONE-Team (Foto: DASDING)

Cristiano Ronaldo ist bei seinem neuen Verein Al-Nassr vorgestellt worden. Dabei machte er ein großes Versprechen.

Ronaldo wurde mit einem Feuerwerk und einer Laser-Show bei seinem neuen Club begrüßt. Zuvor hatte er den Medizin-Check bestanden und eine Pressekonferenz gegeben. Dabei sagte CR7:

Ich bin so stolz, diese große Entscheidung getroffen zu haben. Ich habe bei den größten Clubs in Europa gespielt, nun nehme ich eine neue Herausforderung an.

Ronaldo sprach außerdem über seine Ziele bei seinem neuen Verein. Er habe bei Real Madrid, Juventus Turin oder Manchester United "viele Rekorde gebrochen, das will ich auch hier tun." Dann sagte er noch:

Ich will die Leute glücklich machen und dem Land helfen, besser zu werden.

Tausende Menschen jubeln Ronaldo zu

Zum Abschluss der Vorstellung ging es für Ronaldo noch ins Stadion. Dort warteten tausende Leute auf den Fußballstar. Ronaldo zeigte sich in seinem gelb-blauen Trikot mit der Nummer sieben und schoss ein paar Bälle ins Publikum.

So wurde CR7 in Saudi-Arabien bei seiner Vorstellung gefeiert:

Walks of the greatness 🐐💛 https://t.co/7FzLZSchQ5

Ronaldo soll bei Al-Nassr 200 Millionen Euro pro Jahr verdienen. Zuletzt hatte er bei Manchester United gespielt. Dort flog er aber raus, nachdem er in einem Interview krass mit dem Verein abgerechnet hatte.

Hier kannst du dir anschauen, was Ronaldo in dem Skandal-Interview gesagt hat:

Fußball Cristiano Ronaldo: Heftige Abrechnung mit Manchester United!

Krass: CR7 hat in einem Interview rausgehauen, dass er keinen Respekt vor seinem Trainer Erik ten Hag hat, weil...

DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Der SID (Sport-Informations-Dienst) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP und AP.

Twitter ist ein soziales Netzwerk aus den USA und wird häufig von Politikern oder Journalisten genutzt. Auch Unternehmen und Vereine sind auf Twitter aktiv. Sie schreiben Tweets mit wichtigen Infos über sich selbst. Ein solcher Tweet kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Tweet echt sind. Seit Elon Musk Twitter gekauft hat, ist das allerdings schwieriger geworden. Deshalb sind wir aktuell sehr vorsichtig mit Informationen, die ausschließlich über Twitter verbreitet werden.

Most Wanted

  1. Remshalden

    Remshalden Update: Leiche der vermissten 16-Jährigen aus Remshalden gefunden

    Das Mädchen war seit mehr als einer Woche verschwunden. Jetzt hat die Polizei sie gefunden.

    PUSH SWR3

  2. Hogwarts Legacy Gronkh: Kritik und Support nach "Egal-Aussage" zu J.K. Rowling

    Gronkh hat gesagt, dass ihm J.K. Rowling egal ist. Einige finden die Aussage des Youtubers ignorant und transfeindlich.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

  3. Rastatt

    Rastatt Weltkriegsbombe in Rastatt: Zugausfälle und Häuser evakuiert

    Die Strecke für den Nah- und Fernverkehr der Bahn ist erst mal gesperrt. Erste Häuser wurden geleert.

    DASDING DASDING