Promo-Aufsteller von Cyberpunk 2077. (Foto: IMAGO, ZUMA Wire / AlexanderSayganov)

Gaming

Zwei Jahre nach Release: Mega-Hype bei Cyberpunk

STAND
AUTOR/IN
Louis Leßmann
Louis Leßmann (Foto: DASDING)

Entwickler CD Projekt berichtet von einer Million täglichen Spielern. Warum jetzt der späte Erfolg?

Ein möglicher Grund ist die Anime-Serie Cyberpunk: Edgerunner auf Netflix. Passend zum Start gab es auch in Cyberpunk 2077 ein großes Edgerunner-Update mit neuen Waffen, Rüstungen und Quests. Außerdem senkte CD Projekt den Preis für das Spiel auf allen Plattformen. Seitdem schießen die Nutzerzahlen in die Höhe. Cyberpunk 2077 ist aktuell das meistgezockte Spiel auf Steam.

Each day of this week Night City has been visited by 1 million players, both new and returning. We wanted to use this opportunity to thank you for being with us and playing the game. Thanks, Chooms! 💛 https://t.co/zqggblztF8

Cyberpunk 2077: Schwerer Anfang

Als das Spiel im Dezember 2020 mit einem riesigen Hype auf den Markt kam, waren viele Gamer enttäuscht. Vor allem die Konsolen-Versionen hatten viele Fehler, die erst mit einigen Updates behoben wurden.

Auch dieses Spiel wird vermutlich ein großer Erfolg:

Gaming GTA 6: Rockstar bestätigt Mega-Leak!

Die Entwickler haben sich auf Twitter gemeldet. Das Unternehmen findet den Leak richtig uncool.  mehr...

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Viele Personen, Unternehmen und Vereine sind auf Twitter aktiv. Sie schreiben Tweets mit wichtigen Infos über sich selbst. Ein solcher Tweet kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Tweet echt sind. Ein Haken neben dem Profil bedeutet, dass es durch Twitter auf seine Echtheit geprüft wurde. Twitter ist ein in den USA gegründetes soziales Netzwerk und wird häufig von Politikern oder Journalisten genutzt.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.