DAZN-Logo Mikrofon (Foto: IMAGO, Claudio Grassi/LaPresse)

Streaming

DAZN-Preiserhöhung: Kannst du dir jetzt dein Geld zurückholen?

STAND
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
Isabel GebhardtNEWSZONE-Team (Foto: DASDING)

Der Streamingdienst ist seit Sommer teurer. Verbraucherschützer wollen jetzt allen Abonnenten helfen und DAZN verklagen.

Der Bundesverband der Verbraucherzentrale glaubt, dass die Preiserhöhung im August so nicht erlaubt war. Deshalb soll es jetzt eine Sammelklage gegen DAZN geben, damit alle Betroffenen ihr Geld zurückbekommen.

Das musst du jetzt tun!

Bei der Klage mitmachen können Leute, die im August 2022 ein laufendes Abo bei dem Sportstreamingdienst hatten und seitdem mehr bezahlen müssen. Damals erhöhte DAZN die Preise für sogenannte Bestandskunden von 14,99 auf 29,99 Euro pro Monat beziehungsweise 149,99 auf 274,99 Euro pro Jahr. Wenn du auch davon betroffen bist, kannst du dich jetzt auf einer Webseite der Verbraucherzentrale melden.

Auf der Webseite musst du ein paar Fragen zu deinem Vertrag und der Preiserhöhung beantworten. So versucht die Verbraucherzentrale herauszufinden, ob du bei der Klage mitmachen kannst. Wer zum Beispiel einen neuen Vertrag abgeschlossen hat, kann sich kein Geld zurückholen.

Wie geht es dann weiter?

Die Verbraucherzentrale sucht jetzt erst einmal so viele Betroffene wie möglich. Dann will der Verband die Klage gegen DAZN einreichen. Wann es soweit ist, ist nicht bekannt. Aber wenn du dich bei der Verbraucherzentrale mit deinen Daten registriert hast, bist du automatisch dabei und musst dich um nichts mehr kümmern. Die Teilnahme an der Klage ist für dich kostenlos. Ob du wirklich Geld zurückbekommst, muss dann ein Gericht entscheiden.

In Lützerath in NRW soll Braunkohle abgebaggert werden. Klimaaktivisten wollen das verhindern:

Klima Lützerath wird geräumt? Das solltest du über das Dorf wissen 💡

Ein ganzes Dorf in Deutschland soll geräumt werden, um Braunkohle abzubaggern. Klimaaktivisten haben den Ort besetzt.

DASDING DASDING

Noch mehr News für dich:

Survival-Show "Arctic Warrior 2023": MontanaBlack reagiert auf Ottos Einladung

"7 vs. Wild"-Sieger Ottobulletproof hat Monte für seine Survival-Show in Finnland nominiert. Monte muss noch überlegen.

DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

Gesundheit Taktisches Kotzen ist krebserregend?!

Beim Saufen machen manche einen "Taktischen", um mehr trinken zu können. Ein Arzt warnt davor.

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Most Wanted

  1. Geld So risky ist es über Klarna mit Rechnung zu bezahlen!

    Schulden bei Klarna als Flex aufbauen? Der TikTok-Trend ist keine gute Idee - das könnte dein Leben versauen.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

  2. Wetter Frostbeben! Das passiert gerade in den USA

    Im Osten der USA ist extrem kalt. Das ist für Menschen gefährlich und sorgt dafür, dass es besondere Erdbeben gibt.

    TALK SWR3

  3. Katastrophe Erdbeben in der Türkei und Syrien: Tausende Tote und Verletzte

    Mehrere Erdbeben erschütterten die türkisch-syrische Grenzregion. Es gibt mehr als 4.200 Tote und sehr viele Verletzte.

    Die junge Nacht DASDING