De Ligt im Juve Trikot (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/AP | Danial Hakim)

Fußball

De Ligt zu Bayern? Jetzt wird verhandelt!

STAND
AUTOR/IN
Niklas Behrend
NEWSZONE-Redakteur Niklas Behrend (Foto: SWR, privat)

Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat bestätigt, am Montag in Turin mit Juventus verhandelt zu haben.

"Wir waren da und haben uns unterhalten. Und jetzt schauen wir mal", sagte Salihamidzic nach seiner Rückkehr aus Italien. Damit ist nun endgültig klar, dass ein Transfer von Matthijs de Ligt von Juventus Turin zum FC Bayern mehr als ein Gerücht ist.

Wie ist der Stand der Verhandlungen?

Salihamidzic ließ sich nicht in die Karten gucken. Es ist laut ihm völlig offen, ob der Transfer klappt oder nicht. Der Knackpunkt: Juve will wohl 75 Millionen Ablöse für den niederländischen Verteidiger haben, der bei Bayern Abwehrchef werden soll. Bei Transfermarkt ist der Marktwert des 22-Jährigen 70 Millionen Euro.

So viel möchten die Bayern eigentlich nicht zahlen, aber nach Informationen des kicker will der FCB de Ligt schon nächste Woche mit auf die Promo-Reise in die USA nehmen. Die Verhandlung zwischen den Clubs könne in dieser Woche daher "reichlich Fahrt" aufnehmen.

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

STAND
AUTOR/IN
Niklas Behrend
NEWSZONE-Redakteur Niklas Behrend (Foto: SWR, privat)