Eine Frau hält ein Kopftuch hoch, während sie mit anderen Demonstrierenden bei einem Protest gegen den Tod der Iranerin Mahsa Amini vor dem iranischen Generalkonsulat Parolen ruft. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/AP | Francisco Seco)

Iran

Deutscher Botschafter muss nach Iran

STAND
AUTOR/IN
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun (Foto: SWR, privat Zilan Hatun)

Hans-Udo Muzel wurde in den Iran einbestellt. Der Grund: Deutschland unterstützt die Proteste im Land.

Besonders Außenministerin Annalena Baerbock wird kritisiert. Das berichtet die staatliche Nachrichtenagentur Irna am Donnerstag. Zudem unterstellt das Außenministerium im Iran europäischen Ländern, terroristische Handlungen zu unterstützen. Das Auswärtige Amt hat dazu bisher nichts gesagt.

Konsequenzen für den Iran

Der Auslöser: Baerbock hat am Mittwoch angekündigt, den Kurs gegen den Iran zu verschärfen. Die EU hat schon Sanktionen beschlossen, jedoch soll es zusätzliche nationale Einreisebeschränkungen geben. Außerdem sollen wirtschaftliche Beziehungen noch mehr eingeschränkt werden.

Hier findest du die Sanktionen, die gegen den Iran verhängt wurden:

Seit Wochen wird im Land gegen die Regierung protestiert. Mehr als zehntausend Menschen wurden dabei festgenommen, mindestens 240 getötet, so Menschenrechtler.

Joko und Klaas unterstützen die Demonstrierenden im Iran:

Iran Darum verschenken Joko und Klaas ihre Instagram-Konten für immer

Mit der Aktion möchten die beiden die Proteste gegen die Regierung im Iran supporten. Doch wer postet jetzt auf Insta?

Die DASDING Morningshow DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Reuters ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, AFP, AP und SID.

STAND
AUTOR/IN
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun (Foto: SWR, privat Zilan Hatun)

Most Wanted

  1. Remshalden

    Remshalden Update: Leiche der vermissten 16-Jährigen aus Remshalden gefunden

    Das Mädchen war seit mehr als einer Woche verschwunden. Jetzt hat die Polizei sie gefunden.

    PUSH SWR3

  2. Musik Miley Cyrus: Diese Botschaft hat ihr neuer Song "Flowers"

    Der neue Song von Miley Cyrus erinnert viele an ein anders Lied. Außerdem sorgt er für Spekulationen rund um ihren Ex.

    DASDING DASDING

  3. Geld Hast du DIESEN Mietvertrag?

    Einige Mieten steigen automatisch mit der Inflation. Das wollen die Grünen ändern.

    Die junge Nacht DASDING