Deutschland hat im Testspiel gegen Frankreich gewonnen. Das erste Tor schoss Thomas Müller.

Fußball

Nach Flick-Rauswurf: Deutschland schlägt Vize-Weltmeister Frankreich!

Stand
Autor/in
Max Stokburger
Max Stokburger
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun

Die Nationalmannschaft hat einen Schritt aus der Krise gemacht. Beim Testspiel in Dortmund siegte die DFB-Elf mit 2:1.

Das erste Tor des Spiels machte Thomas Müller in der vierten Minute. Nach einer nicen Kombination und Pass von Benjamin Henrichs ballerte Müller den Ball zum 1:0 ins Netz. In der 87. Minute machte Leroy Sané das 2:0. Zwar verkürzten die Franzosen kurz vor Spielende noch per Elfer auf 1:2 - danach passierte aber nichts mehr.

⏱️ 90. Min. + 3Das tat gut! 🇩🇪🇫🇷 2:1 #GERFRA #DFBTeam | 📸 Getty Images pic.twitter.com/NZvvEwwaNu

Btw: Schon seit Monaten läuft es bei der Fußball-Nationalmannschaft überhaupt nicht rund. In den letzten drei Länderspielen gabs gegen Japan, Kolumbien und Peru eine Niederlage.

Nach Testspiel: Wer wird neuer Trainer?

Beim Testspiel gegen Frankreich sprang DFB-Sportdirektor Rudi Völler als Trainer ein. Er hatte Support von U-20-Trainer Hannes Wolf und dessen Assistenten Sandro Wagner. Für Völler sei das aber eine "einmalige Sache" gewesen. Spätestens bis zur US-Reise im Oktober will der DFB einen neuen Bundestrainer finden. Als möglicher Kandidat wird Ex-Bayern-Coach Julian Nagelsmann gehandelt.

Die ehemaligen Nationalspieler Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger haben aber auch heftig vom niederländischen Trainer Louis van Gaal geschwärmt. Der 72-Jährige war ebenfalls Trainer bei Bayern München. Zuletzt coachte er die niederländische Nationalmannschaft der Herren.

Nach der 1:4-Pleite gegen Japan am Wochenende wurde Bundestrainer Hansi Flick entlassen:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der SID (Sport-Informations-Dienst) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP und AP.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Most Wanted

  1. Stars "Ich wurde vergewaltigt": Lena Mantler spricht über Missbrauch

    Lena ist vor einiger Zeit nach New York gezogen. Jetzt geht ein Video viral, in dem sie über ihre Vergangenheit redet.

    DASDING DASDING