Leroy Sané muss beim Länderspiel gegen Österreich vom Platz. (Foto: IMAGO, IMAGO / Ulmer/Teamfoto)

Fußball

Deutschland gegen Österreich: Sané entschuldigt sich nach Platzverweis

Stand
AUTOR/IN
Melissa Koser
Profilbild Melissa Koser (Foto: SWR DASDING, DASDING/Niko Neithardt)

Nach seinem Ausraster beim Spiel gegen Österreich sah Leroy Sané Rot und musste vom Platz.

Was ist genau passiert? Nach einem Foul an Gegenspieler Phillipp Mwene provozierte der Österreicher Leroy Sané, der daraufhin Mwene schubste und ihn gegen den Hals schlug. Sané bekam Rot, Mwene die gelbe Karte.

Das Spiel geht heute auf mich, das geht auf meine Kappe. Da muss ich mich beherrschen, das kann nicht passieren, da habe ich die Mannschaft im Stich gelassen.

Die Einsicht kommt leider zu spät: Sané droht eine Sperre von mindestens drei Spielen - und verpasst möglicherweise die restliche EM-Vorbereitung.

Frust bei der DFB-Elf: So lief das Spiel gegen Österreich

Die Deutschen verloren beim letzten Länderspiel in diesem Jahr 0:2 gegen Österreich. Entsprechend frustriert war Bundestrainer Julian Nagelsmann nach seiner zweiten Niederlage im vierten Spiel. Man müsse akzeptieren, dass es "unfassbar viel Arbeit gibt", sagte er im ZDF. Auch Kapitän Ilkay Gündogan findet keine positiven Worte:

Schlechter kann es gerade nicht sein. Vielleicht ist es der einzige positive Aspekt.

Hier gibt's die Highlights vom Spiel:

Rund um das Länderspiel gegen die Türkei wurden mehrere Personen verletzt

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Das ZDF ist der zweite deutschlandweite öffentlich-rechtliche Rundfunksender. Zum ZDF gehören ZDFneo, ZDFinfo, PHOENIX, KiKa, 3sat, ARTE und auch Online-Angebote wie funk. Die ZDF-Journalisten berichten in Fernsehen, Internet und über Social Media, was in Deutschland und der Welt passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Sendungen wie die heute-Nachrichten oder das Aktuelle Sportstudio.

Die ARD - das sind die öffentlich-rechtlichen Rundfunksender in Deutschland zusammen. Dazu gehören zum Beispiel der SWR (Südwestrundfunk), der BR (Bayerischer Rundfunk) und der WDR (Westdeutscher Rundfunk). Die ARD-Journalisten berichten in Radio, Fernsehen, Internet und über Social Media, was in ihrer Region oder auch weltweit passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Gerichtsentscheidungen in Karlsruhe oder Sendungen wie Tagesschau oder Sportschau.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Most Wanted

  1. Gaza Diese deutschen Politiker werden angezeigt - wegen Beihilfe zum Völkermord

    Eine Gruppe von deutschen Anwälten hat eine Klage bei der Generalbundesanwaltschaft eingereicht. Das musst du wissen: