picture alliancedpa | Uli Deck (Foto: dpa Bildfunk, Eine Eckballfahne mit dem KSC Logo im Wildparkstadion. )

Karslruhe

DFB-Urteil: KSC muss Strafe zahlen

STAND
AUTOR/IN
Judith Bühler
Judith Bühler (Foto: )

Gleich zwei Geldstrafen gibt es für den Zweitligisten. Das hat das Sportgericht des Deutschen Fußballbundes entschieden.

Der Karlsruher SC muss insgesamt 18.600 Euro zahlen, so das Urteil. Der Grund für die Strafe: Bei einem Spiel gegen den FC Ingolstadt im April hatten Karlsruher Fans pyrotechnische Gegenstände abgebrannt. Bei der Partie eine Woche später gegen Hannover 96 zündeten KSC-Anhänger Bengalische Feuer. Der Verein hat beiden Urteilen zugestimmt.

Ungewöhnlicher Fall - auch hier musste ein Gericht entscheiden:

Wiesbaden

WTF?! Schiri pfeift und der Spieler kassiert 2.500 Euro

Weil der Pfiff des Schiedsrichters zu laut war, klagt der Spieler auf Schmerzensgeld und bekommt Recht.  mehr...

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Nachrichten-Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

STAND
AUTOR/IN
Judith Bühler
Judith Bühler (Foto: )