Zehn Menschen sind in Dresden teilweise lebensbedrohlich durch einen Blitz verletzt worden. Aber wie verhält man sich richtig, wenns blitzt?

Unwetter

Nach Blitzeinschlag: Mehrere Verletzte - einige in Lebensgefahr

Stand
AUTOR/IN
Tari Weber
Tari Weber

Zehn Menschen sind in Dresden verletzt worden. Aber wie verhält man sich eigentlich richtig, wenn es blitzt?

Im Elb-Ufer in Dresden sind am Montagabend zehn Menschen in der Nähe des Rosengartens durch einen Blitzeinschlag verletzt worden - bei vier von ihnen besteht Lebensgefahr. Die Umgebung soll per Hubschrauber nach weiteren möglichen Opfern abgesucht worden sein.

So reagierst du richtig, wenns blitzt

Blitze können lebensbedrohlich und sogar tödlich sein. Das musst du beachten, wenn du in ein Unwetter gerätst und es blitzt:

  • Blitze schlagen in die höchste Stelle ein. Stehst du auf einem Feld oder in einer Gegend, wo du die "höchste Erhebung" bist, solltest du schnell weggehen.
  • Leg dich auf keinen Fall auf den Boden. Besser ist es, in die Hocke zu gehen und dich auf etwas zu stellen, das den Stromfluss unterbricht. Beispielsweise auf deinen Rucksack.
  • Meide Metall (zum Beispiel dein Fahrrad), alleinstehende Bäume, Wasser.
  • Such dir einen sicheren Ort wie eine Hütte. Notfalls geht auch ein Auto.

Wann ist ein Blitz besonders gefährlich?

Blitze sind gefährlicher, desto näher du an ihnen dran bist. Ab einer Entfernung von zehn Kilometern solltest du dich schnell in Sicherheit bringen. So easy kannst du nachrechnen, wie weit der Blitz von dir entfernt ist:

  • Sobald du einen Blitz siehst, zähle die Sekunden, bis du den Donner hörst.
  • Teile die gerade gezählten Sekunden durch drei. Das Ergebnis ist die Entfernung des Blitzes in Kilometern.

Zum Beispiel: Zwischen dem Blitz und dem Donnern zählst du neun Sekunden. Diese Zahl teilst du durch drei. Der Blitz ist nur drei Kilometer von dir entfernt. Nichts wie weg!

Mehr aktuelle News findest du hier:

RLP & Saarland Hochwasser: Frau stirbt nach Rettungseinsatz in Saarbrücken

Die Frau ist von einem Einsatzfahrzeug erfasst worden und an den Folgen gestorben. Wie ist sonst die Hochwasser-Lage?

RELAX SWR3

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die ARD - das sind die öffentlich-rechtlichen Rundfunksender in Deutschland zusammen. Dazu gehören zum Beispiel der SWR (Südwestrundfunk), der BR (Bayerischer Rundfunk) und der WDR (Westdeutscher Rundfunk). Die ARD-Journalisten berichten in Radio, Fernsehen, Internet und über Social Media, was in ihrer Region oder auch weltweit passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Gerichtsentscheidungen in Karlsruhe oder Sendungen wie Tagesschau oder Sportschau.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Most Wanted

  1. Musik Indische Taxifahrer gehen mit EM-Song viral

    Lovely & Monty sind Taxifahrer in Hamburg. Nebenbei machen sie Musik und haben einen inoffiziellen EM-Song gedroppt.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING