Eine rot-gelbe Drohne schwebt im Himmel (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa | Ole Spata)

Good News

Drohne rettet 14-Jährigen vor dem Ertrinken

STAND
AUTOR/IN
Ramon Mebrahtu
Zu sehen ist der SWR-Journalist und Redakteur Ramon Mebrahtu (Foto: DASDING)

Kraftlos und fast aussichtslos kämpft ein Junge gegen starke Wellen im Mittelmeer. Dann kommt eine Drohne angeflogen...

... und wirft eine Schwimmweste herunter. Damit konnte der Jugendliche länger im Meer vor Valencia treiben und auf die Rettungsschwimmer warten. Nachdem sie ihn mit Sauerstoff versorgt hatten, kam er ins Krankenhaus. Einen Tag später durfte er wieder nach Hause.

Hier kannst du sehen, wie die Schwimmweste von der Drohne heruntergelassen wird:

A lifeguard drone saved the life of a 14-year-old boy who was struggling against the tide off a beach in Valencia, Spain. The drone dropped a life vest to the boy to keep him floating while the baywatch boat arrived. @generaldrones #drone #lifeguard #Spain #Valencia https://t.co/UH7IxYuDAT

Wie oft passiert sowas?

Pro Jahr ertrinken weltweit fast 240.000 Menschen. Darunter besonders häufig junge Menschen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) sagt, dass das meistens bei alltäglichen Aktivitäten wie Baden, Bootfahren oder Fischen passiert. Vermeiden lässt sich das durch z.B. Schwimmkurse oder Absperrungen an gefährlichen Stellen.

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind für uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das heißt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und veröffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

STAND
AUTOR/IN
Ramon Mebrahtu
Zu sehen ist der SWR-Journalist und Redakteur Ramon Mebrahtu (Foto: DASDING)