SYMBOLBILD Ukraine-Krieg: Ein Soldat startet eine Drohne, ein ukrainisches unbemanntes Kampfflugzeug (UCAV), das eine Nutzlast von bis zu 15 kg hat und mit einer Wärmebildkamera ausgestattet ist.

Russland-Ukraine-Krieg

Russland greift Ukraine mit Drohnen an

Stand
AUTOR/IN
Aslı Kaymaz
Asli Kaymaz
Max Stokburger
Max Stokburger

Unter anderem die Regionen Kiew und Odessa waren von den Drohnenangriffen betroffen.

Die ukrainische Luftabwehr hat gesagt, dass alle 37 russischen Drohnen zerstört wurden. Laut Berichten waren an vielen Orten Explosionen zu hören. Ob Menschen verletzt worden sind, ist nicht bekannt.

Auch die Ukraine griff mit Drohnen und Raketen an

Auf der von Russland besetzten Halbinsel Krim sollen ebenfalls Explosionen stattgefunden haben. Die Luftabwehr in Sewastopol soll einen Raketenangriff abgewehrt haben. Das sagte der russische Krim-Gouverneur Michail Raswoschajew auf seinem Telegram-Kanal. Dort sollen soweit keine Schäden entstanden sein.

Hier findest du mehr News zum Krieg zwischen Russland und der Ukraine:

Russland-Ukraine-Krieg Charkiw: Ukraine gesteht "taktische Erfolge" der russischen Armee

Russland soll laut eigenen Angaben vier Dörfer im Osten der Ukraine eingenommen haben. Viele Ukrainer mussten fliehen.

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

AP (Associated Press) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP und SID.

Most Wanted