Katja Krasavice (Foto: IMAGO, IMAGO / Panama Pictures)

Beef

Katja Krasavice packt weiter über Dieter Bohlen aus!

Stand
AUTOR/IN
Melissa Koser
Profilbild Melissa Koser (Foto: SWR DASDING, DASDING/Niko Neithardt)
Max Stokburger
Max Stokburger  (Foto: SWR DASDING)

Sie bereut die Zeit bei DSDS nicht. Katja Krasavice behauptet aber, dass Dieter Bohlen zwei Gesichter hat.

Denn: Vor einem Jahr nahm sie mit Dieter Bohlen und Pietro Lombardi einen Song auf. Da war anscheinend noch alles cool. "Ich wusste noch nicht, dass es eine Masche von ihm ist, wenn er etwas braucht", sagt sie im Talk mit "BILD". Als sie dann zusammen in der Jury von "Deutschland sucht den Superstar" saßen, zeigte Dieter laut ihr sein "wahres Gesicht".

Katja Krasavice bereut nichts

Auch wenn es währenddessen - und auch jetzt noch - Stress zwischen den beiden gibt: Katja sagt, dass sich DSDS für sie gelohnt hat.

Es lohnt sich immer, gegen Frauenhass und Sexismus zu sein. Es war gut, dass ich Teil der Jury war, denn ich weiß nicht, ob eine andere Frau etwas dagegen gesagt hätte.

Um den ganzen Beef dreht sich auch Katjas neue Single. Teil vom Musikvideo ist neben Ex-DSDS-Kandidatin Jill Lange auch ein Dieter-Bohlen-Double:

Wenn wir schon beim Thema DSDS sind: Nächstes Jahr geht es weiter. Auf jeden Fall ohne Katja. Die sagt selbst: "Ich sitze neben niemandem, der Frauen slutshamed." Dafür soll aber Pietro wieder in der Jury sitzen.

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind für uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das heißt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und veröffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine laden auf YouTube Video hoch mit Infos über sich und andere. Solche Videos können zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob der Kanal und die Inhalte im Video echt sind. Ein Häkchen neben dem Profilnamen bedeutet außerdem, dass der Kanal durch YouTube bestätigt wurde. YouTube gehört seit 2006 zu Google, einem US-Unternehmen von Alphabet.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Most Wanted

  1. Gaza Diese deutschen Politiker werden angezeigt - wegen Beihilfe zum Völkermord

    Eine Gruppe von deutschen Anwälten hat eine Klage bei der Generalbundesanwaltschaft eingereicht. Das musst du wissen: