Der neue elektrobetriebene Katamaran fährt nach der Taufe auf den Namen "Insel Mainau" vom Landesteg vor der Insel Mainau über den Bodensee Richtung Unteruhldingen (Aufnahme mit einer Drohne). (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Felix Kästle)

Good News

Erste E-Fähre auf dem Bodensee

STAND
AUTOR/IN
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun (Foto: SWR, privat Zilan Hatun)

Am Sonntag wurde die erste E-Fähre in Konstanz getauft. Es ist ein Schritt zur Klimaneutralität.

Die E-Fähre "Insel Mainau" soll künftig bis zu 300 Menschen von Uhldingen über den See zur Insel Mainau bringen. Das funktioniert mit einer Batterie, die 1.000 Kilowattstunden umfasst. Sie soll in der Mittagspause und nachts aufgeladen werden. Damit "Insel Mainau" noch sparsamer unterwegs ist, fährt sie mit 15 Kilometern pro Stunde. Laut der Bodensee-Schiffsbetriebe, die die E-Fähre gebaut hat, soll die gesamte Flotte bis 2035 klimaneutral unterwegs sein.

Noch dauert's bis die E-Fähre startet

Getauft wurde die Fähre zwar jetzt, doch verzögert sich der Zeitpunkt bis sie normal über den Bodensee fährt. Der Grund: Durch ein Leck sind einige der Batterien nass geworden und müssen getauscht werden. Das kann einige Wochen dauern.

Autos können im Gegensatz zu Fähren nicht auf dem Wasser fahren. Zum Glück konnten sich zwei Frauen rechtzeitig retten:

Good News Auto versinkt im Rhein - Sie konnten sich retten!

Es war offenbar ein Missgeschick. Dann mussten zwei junge Frauen schnell handeln. Sie hatten wenig Zeit.  mehr...

Luna SWR3

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Nachrichten-Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

STAND
AUTOR/IN
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun (Foto: SWR, privat Zilan Hatun)