Zwei junge Männer fahren jeweise mit einem E-Scooter bei Nacht an einer Straße entlang. (Foto: dpa Bildfunk, Symbolbild: picture alliance/dpa | Henning Kaiser)

Kaiserslautern

Betrunken auf dem E-Scooter erwischt: Führerschein weg!

STAND
AUTOR/IN
Mario Demuth
Mario Demuth (Foto: privat)

In Ramstein-Miesenbach fuhr ein 23-Jähriger betrunken auf einem E-Scooter. In Kaiserslautern wurde ein 18-Jähriger erwischt.

Der 23-Jährige in Ramstein-Miesenbach wurde nach Angaben der Polizei gegen 2:30 Uhr in der Nacht auf Sonntag angehalten. Bei ihm wurden demnach 1,23 Promille Alkohol gemessen. Seinen Führerschein ist er erstmal los. Die Polizei hat außerdem ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Er muss also mit einem hohen Bußgeld und einem längeren Fahrverbot rechnen.

Ähnlich sieht es bei einem 18-Jährigen aus, der laut Polizei auch in der Nacht auf Sonntag, betrunken mit einem E-Scooter unterwegs war. Bei ihm wurden 1,41 Promille gemessen.

Unter 21? Alkohol und E-Scooter sind tabu!

Was viele nicht wissen: Bei E-Scootern gelten dieselben Promillegrenzen wie bei Autos. Wenn du jünger als 21 Jahre oder noch in der Probezeit bist, dann gilt für dich die 0,0 Promille-Grenze. Du musst also nüchtern sein, um damit zu fahren. Bist du älter und aus der Probezeit raus, dann gibt es bei 0,5 bis 1,09 Promille einen Monat Fahrverbot und 500 Euro Bußgeld. Ab 1,1 Promille wir der Fall zur Straftat. Hier drohen hohe Bußgelder oder sogar Gefängnis und der Führerschein ist länger weg.

STAND
AUTOR/IN
Mario Demuth
Mario Demuth (Foto: privat)