Ein Polizei-Hubschrauber im Einsatz (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Markus Kl├╝mper)

Edenkoben

Update: Riesige Fahndung wurde eingeschr├Ąnkt!

STAND
AUTOR/IN
Hans Liedtke
Hans Liedtke (Foto: )

In Edenkoben im Kreis S├╝dliche Weinstra├če fahndet die Polizei nach einem Mann. Die Ma├čnahmen wurden nun runtergefahren.

Am Vormittag wollte ein Gerichtsvollzieher zu dem 53-j├Ąhrigen Mann. Der hat aber nicht die T├╝r ge├Âffnet und hat sich offenbar mit einem langen Messer eingeschlossen. Die Polizei ist dann kurz vom Ort weggegangen. In der Zeit floh der Mann.

Fahndungsma├čnahmen zur├╝ckgefahren!

Zun├Ąchst waren 80 Polizisten an der Suche beteiligt. Auch das SEK war am Start. Jetzt l├Ąuft die Fahndung nur noch eingeschr├Ąnkt weiter. Der Grund: Die Polizei geht davon aus, dass der Mann nicht gef├Ąhrlich sei. Die Beamten rufen den Mann aber dazu auf, sich selbst bei der Polizei zu melden. Ein Haftbefehl gegen ihn liege nicht vor. Es sei unklar, ob der Mann sich wirklich strafbar gemacht habe.

Hier hatte die Polizei Pech:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der SWR ist der S├╝dwestrundfunk. Er ist ├Âffentlich-rechtlich und geh├Ârt mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Beh├Ârden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabh├Ąngig von Werbung und Politik.

STAND
AUTOR/IN
Hans Liedtke
Hans Liedtke (Foto: )