SC Freiburg zieht ins DFB-Pokalfinale ein. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Marcus Brandt)

Fußball

Freiburg steht zum ersten Mal im DFB-Pokalfinale

STAND
AUTOR/IN

Es ist der größte Erfolg in der Geschichte des SC Freiburg: Der Einzug ins DFB-Pokalfinale!

Das Team von Trainer Christian Streich hat gegen Hamburg mit 3:1 gewonnen. Schon in der ersten Halbzeit ballerten die Freiburger dem HSV im heimischen Stadion drei Tore rein. Das konnten die Hamburger nicht wieder aufholen. Einen Trost-Treffer gab es kurz vor Schluss.

Bierdusche vor laufender Kamera

Nach dem Abpfiff gab es für die SC-Spieler kein Halten mehr: In roten Shirts mit dem Berliner Olympiastadion drauf hüpfte und tanzte das Team über den Platz und feierte mit den 6.000 mitgereisten Fans den Sieg. Dem Trainer verpassten sie mitten im Interview live in der ARD eine Bierdusche.

Das Pokalfinale in Berlin ist nicht nur für den Verein ein riesiger Erfolg, auch für Trainer Christian Streich ist es der Höhepunkt seiner Karriere.

Freiburgs Gegner im Finale ist entweder RB Leipzig oder Union Berlin. Beide treffen im zweiten Halbfinale am Mittwoch um 20.45 Uhr aufeinander.

STAND
AUTOR/IN