Eintracht Frankfurts Torwart Kevin Trapp steht im Frankfurter Stadion während eines Geisterspiels. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/dpa-Pool | Arne Dedert)

Fußball

Geisterspiel! Deswegen wird Frankfurt bestraft

STAND
AUTOR/IN

Dazu kommen 80.000 Euro Geldstrafe. Der Grund: die Eskalation der Fans beim Halbfinale in der Europa League.

Nach dem Spiel der Eintracht gegen West Ham sind tausende Fans auf den Rasen gestürmt. Denn durch den Sieg stand Frankfurt im Finale der Europa League. Die Fans feierten das. Für die UEFA war das ein Regelverstoß. Dazu kam, dass Pyrotechnik abgebrannt wurde und immer wieder Gegenstände geworfen wurden.

So sah das damals aus:

Frankfurt-Fans laufen auf dem Spielfeld des Stadions umher und feiern den Einzug ins Finale der Europa League nach dem Sieg gegen West Ham. (Foto: IMAGO, IMAGO / Revierfoto)
IMAGO / Revierfoto

Bewährungsstrafe!

Das Geisterspiel muss bei einem Heimspiel von Frankfurt in einem internationalen Wettbewerb stattfinden. Die Strafe ist aber für zwei Jahre auf Bewährung ausgesetzt. Das heißt, das erste Heimspiel in der Champions League kann mit Fans stattfinden.

Das Finale in der Europa League hatte Frankfurt auch gewonnen. Deswegen spielt die Eintracht nun in der Champions League.

Auch den Sieg des Europa-League-Finales feierten die Frankfurt-Fans - in Frankfurt selbst offenbar an einigen Stellen zu heftig:

Sport Eintracht-Fans feiern zu hart

Nach dem Frankfurt-Sieg in der Europa League kam es zu mehreren Auseinandersetzungen zwischen Fans und der Polizei.  mehr...

Die DASDING Morningshow WG DASDING

STAND
AUTOR/IN