Elefant Happy Bronx Zoo New York (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa/AP | Bebeto Matthews)

WTF?!

Elefant "Happy" ist keine Person!

STAND
AUTOR/IN

Das hat ein Gericht in New York festgestellt. Umweltschützer hatten gegen das Einsperren im Zoo geklagt.

Die Tierschützer fanden nämlich: Als schlaues und eigenständiges Wesen sollte die Elefantin "Happy" persönliche Freiheitsrechte bekommen. Dem widersprachen die Richter. Sie betonten, dass so ein Urteil die Gesellschaft auf den Kopf stellen würde. Denn man könnte dann auch vor Gericht dafür kämpfen, dass Haustiere und andere Zootiere freigelassen werden.

Zwei Richter sehen das etwas anders

"Happy" kann Rechte haben, auch wenn sie ein Tier ist. Das sagten zwei der sieben Richter des Gerichts. Ihre Gefangenschaft sei von Natur aus ungerecht und unmenschlich. In jedem Fall steht für alle Richter fest: Happy muss im Bronx Zoo gut versorgt werden. Tierrechte gibt es auch in den USA.

In Deutschland wurde zuletzt über das Tierwohl-Label diskutiert:

Lebensmittel Was künftig auf der Fleisch-Packung stehen soll

Das Tierwohl-Label soll Pflicht werden. So soll jeder sehen können, wie ein Tier vor der Schlachtung gelebt hat.  mehr...

PopUp SWR3

STAND
AUTOR/IN