Elon Musk (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Patrick Pleul)

Stars

"Kaufe Cola und mache Kokain rein": Dreht Elon Musk jetzt durch?

STAND
AUTOR/IN

Nachdem Elon Musk Twitter gekauft hat, hat er offensichtlich einen neuen Plan: Coca-Cola kaufen und die Rezeptur ändern.

Auf Twitter tauchte am Donnerstag das hier auf:

Als Nächstes kaufe ich Coca-Cola, um das Kokain wieder einzufüllen.

Damit sorgt der Multimilliardär für viel Aufregung. Und vielleicht fragst du dich auch: Meint er das wirklich ernst?

Ist es nur ein Scherz?

Außer dem Tweet gibt es kein Statement von Musk. Aber: Viele gehen davon aus, dass es nur ein Scherz war. Denn auch wenn der Amerikaner super reich ist - das Unternehmen Coca-Cola könnte er sich wohl nicht leisten. Wenn er alle Aktien kaufen würde, müsste er mehr als 260 Milliarden Euro bezahlen. Sein Vermögen wird aber "nur" auf 250 Milliarden Euro geschätzt. Und: Rauschgift in ein Getränk zu mischen, ist verboten.

War wirklich Kokain in der Cola?

Das war aber nicht immer so. In Cola war früher wirklich mal eine kleine Menge Kokain. Als das Getränk 1886 erfunden wurde, wurden bei der Produktion Coca-Blätter verwendet. Wegen des Kokains wurde Cola am Anfang auch als Medizin gegen Kopfschmerzen, Müdigkeit und Depressionen verkauft. Doch es gab Probleme: Viele Menschen starben, weil sie sich durch die Cola vergifteten. Deshalb wurde dann das Gesetz geändert und Cola ist seit 1903 drogenfrei.

Der Tweet:

Next I’m buying Coca-Cola to put the cocaine back in

Hier erklärt Mr. Wissen2go, was man über Coca-Cola außerdem noch alles wissen muss:

Newszone-Logo (Foto: DASDING)

Elon Musk und Coca Cola

Dauer
STAND
AUTOR/IN