Kylian Mbappé hält sich seine gebrochene Nase

EURO 2024

Mbappé bricht sich die Nase, aber SO darf er weiterspielen ... 🤕

Stand
Autor/in
Hans Liedtke
Hans Liedtke  NEWSZONE
Kim Patro
Profilbild von Kim

Frankreichs Mbappé musste nach einem beherzten Körpereinsatz ausgewechselt werden. Jetzt ist klar, wie es weitergeht.

Kylian Mbappé zog sich kurz vor Schluss bei einem Zweikampf einen Nasenbeinbruch zu. Der französische Fußballverband bestätigte die Verletzung. Er hatte bei einem Kopfballversuch mit seiner Nase mit voller Wucht die Schulter von Kevin Danso getroffen. Mbappé musste daraufhin blutüberströmt ausgewechselt werden.

Nasenbeinbruch bei Mbappé: Wie geht es weiter?

  • Er soll nicht sofort operiert werden.
  • Mbappé kriegt eine Maske, damit seine Nase bei weiteren Spielen geschützt ist.
  • Ob er am Freitag gegen die Niederlande wieder spielen kann, bestätigte der französische Verband nicht.
Newszone-Logo

Kylian Mbappé muss mit Maske spielen

Dauer

Kylian Mbappé muss mit Maske spielen

Platzwunde für Griezmann

Auch Antoine Griezmann hat sich verletzt. Nach einem Check von Maximilian Wöber trug er eine Platzwunde am Kopf davon.

Ein Eigentor von Wöber bescherte den Franzosen den wichtigen 1:0-Auftaktsieg.

Newszone-Logo

So lief der EM-Montag am 17. Juni

Dauer

EM 2024

Mbappé: "mit unseren Werten identifizieren"

Vermutlich war die französische Mannschaft noch geprägt von der Debatte zu den Neuwahlen in Frankreich:

  • Mbappé hatte sie am Sonntag einen "wichtigen Moment in der Geschichte" Frankreichs bezeichnet.
  • Es gebe Dinge, die "wesentlich wichtiger" seien als das Spiel am Montag. 
  • Deshalb hat die Community angezweifelt, ob der Vize-Weltmeister den EM-Start ernst nehmen würde.
  • In einer Pressekonferenz am Montag hat Mbappé gerade die jungen Franzosen aufgerufen, wählen zu gehen. "Wir müssen uns doch mit unseren Werten identifizieren, mit der sozialen und kulturellen Vielfalt, mit Toleranz und Respekt."
  • Mit Blick auf den entscheidenden zweiten Wahlgang am 7. Juli fügte er hinzu:

Ich hoffe, dass wir am 7. Juli alle noch stolz sein werden, Franzosen zu sein.

Mehr News von der EM 2024 in Deutschland checkst du hier:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Most Wanted

  1. Gesundheit Sind giftige Metalle in deinen Tampons? Das fand eine Studie heraus:

    Arsen, Blei und Cadmium - diese giftigen Metalle wurden in Tampons nachgewiesen. Was heißt das für deine Gesundheit?

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING