Emily (Lily Collins, M) sitzt mit einer Freundin im Café - eine Filmszene aus der ersten Staffel der Netflix-Serie «Emily in Paris» (undatierte Aufnahme). (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/Netflix © 2020 | Stephanie Branchu)

Entertainment

"Emily in Paris" Staffel 3: Das ist bekannt

STAND
AUTOR/IN
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun (Foto: SWR, privat Zilan Hatun)

Wer diese Staffel dabei ist, wie es weitergehen wird und wann sie herauskommt.

  • Der ganze Cast ist wieder am Start - Gabriel, Camille, Mindy, Sylvie, Alfie und natürlich Emily.
  • Diesen Herbst wird die dritte Staffel abgedreht. Also kannst du sie frühestens im Winter 2022 gucken. Wobei 2023 als Starttermin wahrscheinlicher ist.

Wie geht es weiter?

Wird Emily ihren Job kündigen und in Paris bei Sylvie bleiben oder nach Amerika zurückziehen für den Job? Das war der große Cliffhanger der letzten Staffel. Noch ist nichts klar, aber weil die dritte Staffel der Serie wieder in Paris spielen wird, lässt sich erahnen, dass Emily in der Stadt der Liebe bleibt. Hier muss sie damit klarkommen, dass Gabriel und Camille wieder zusammen sind.

Deshalb gibt es Kritik

Trotz ihres Erfolgs wurde die Serie oft kritisiert. Das Problem: Die Franzosen wurden als "rückständige, unhöfliche und versnobte Idioten" dargestellt, so das Kulturmagazin "Les Inrocks".

Lily Collins (Emily) ist auf Instagram in Paris unterwegs:

Was bei Netflix aktuell abgeht, erfährst du hier:

Entertainment Mitten im Film! Geheime Netflix-Pläne für Werbung geleakt

Von wegen kostenlos! Das geplante Netflix-Werbeabo soll Kohle kosten. SO verändert sich Netflix jetzt.  mehr...

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

STAND
AUTOR/IN
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun (Foto: SWR, privat Zilan Hatun)