Emojis in WhatsApp auf dem iPhone. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / Fabian Sommer/dpa)

Social Media

US-Drogenbehörde DEA zeigt: DAS sind die Emoji-Codes für Drogen

STAND
AUTOR/IN
Louis Leßmann
Louis Leßmann (Foto: DASDING)

Beim Drogenhandel im Internet werden Emojis häufig genutzt. Die DEA hat jetzt einen Decoder dazu veröffentlicht.

Durch die Emojis können die Deals abgewickelt werden, ohne die Produkte und den Ablauf konkret benennen zu müssen. Für viele Drogen gibt es Emojis, die diese beschreiben. Bestimmte Kombinationen können auch die Menge der Drogen oder den Status der Lieferung angeben.

Die DEA möchte darauf jetzt aufmerksam machen und hat eine Entschlüsselung der Drogen-Emojis veröffentlicht. Damit richten sie sich vor allem an Eltern und Lehrkräfte.

Hier siehst du die verschiedenen Emojis, die für die jeweiligen Drogen verwendet werden:

Emoji-Decoder der US-Drogenvollzugsbehörde DEA. (Foto: Drug Enforcement Administration (DEA))
Drug Enforcement Administration (DEA)

Social Media WhatsApp-Update: Nachrichten löschen länger möglich!

Peinliche Nachricht verschickt? WhatsApp gibt dir jetzt länger Zeit, um deine Sünden rückgängig zu machen.

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Nachrichten-Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind für uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das heißt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und veröffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.