Auf diesem von der staatlichen Nachrichtenagentur Bakhtar veröffentlichten Foto betrachten Afghanen die Zerstörung durch ein Erdbeben in der ostafghanischen Provinz Paktika. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/Bakhtar News Agency/AP | Uncredited)

Erdbeben

Update: Mehr als 1.000 Tote in Afghanistan!

STAND
AUTOR/IN

In der Nacht hat es in Afghanistan ein heftiges Erdbeben gegeben. Rettungskräfte sind in das Gebiet unterwegs.

Bei dem Erdbeben kamen über 1.000 Menschen ums Leben. Außerdem sollen mindestens 1.500 Menschen verletzt worden sein. Am Anfang waren die Behörden noch von ungefähr 280 Toten ausgegangen.

Was ist passiert?

Das Erdbeben war in der Grenzregion zu Pakistan. Laut dem Seismologischen Zentrum Europa-Mittelmeer konnten es Menschen in einem Radius von 500 Kilometern spüren. Viele Häuser sind jetzt kaputt. Laut örtlichen Medien wurde ein Dorf komplett zerstört.

So schlimm sieht es im Erdbebengebiet im Osten Afghanistans aus - hier Bilder der staatlichen Nachrichtenagentur der #Taliban. Die Lehmhäuser sind bei dem Erdstoß einfach in sich zusammengefallen, zu einer Zeit, in der die Menschen darin geschlafen haben. #earthquake https://t.co/8bL6MXgRne

Wie geht es jetzt weiter?

Es gibt Berichte, dass Rettungskräfte in Helikoptern in die Unglücksregion unterwegs sind. In Afghanistan waren schon vor dem Erdbeben Lebensmittel und Medikamente knapp. Seit die westlichen Truppen das Land verlassen und die Taliban wieder die Macht übernommen haben, gibt es dort eine Wirtschaftskrise. Die Situation könnte durch das Erdbeben jetzt noch schlimmer werden.

Der Kabuler Regierungssprecher Bilal Karimi schrieb auf Twitter:

Wir rufen die Hilfsorganisationen auf, den Opfern des Erdbebens sofortige Hilfe zu leisten, um eine humanitäre Katastrophe zu verhindern.

Welche Folgen das Erdbeben in Pakistan hatte, ist noch nicht bekannt.

Hier war das Erdbeben:

Strong earthquake kills at least 280 in Afghanistan https://t.co/NEtCxgfq2g https://t.co/6jspG03Ne3

Mehr News über Afghanistan gibt's hier:

STAND
AUTOR/IN