Erdbeben (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / Martin Gerten/dpa | Martin Gerten)

Natur

Hat bei dir die Erde gebebt?

STAND
AUTOR/IN
Alina Surawicz
Alina Surawicz (Foto: DASDING)

Der Mittelpunkt des Erdbebens war am Samstag in Hechingen (Zollernalbkreis). Doch es war weit darüber hinaus zu spüren.

Das Erdbeben mit einer Stärke von 4,1 sei im Umkreis von rund von 50 Kilometern spürbar gewesen, so der Landeserdbebendienst Baden-Württemberg. Die Behörde ordnete das Beben als mäßig stark ein. Es gibt Meldungen aus Tübingen und Rottenberg über deutlich wackelnde Häuser. Von Schäden sei bisher noch nichts bekannt.

Erdbeben: Von Hechingen bis ins Elsass spürbar

Martin Hensch war am Samstagmittag zuständig beim Landeserdbebendienst in Freiburg. Er sagte dem SWR, aus ganz Baden-Württemberg habe er rund 5.000 Meldungen aus der Bevölkerung bekommen:

Wir haben Meldungen aus Freiburg, aus Stuttgart, im Prinzip aus ganz Baden-Württemberg, auch einzelne Meldungen aus dem Elsass und aus dem westlichen Bayern.

Hast du das Erdbeben gespürt?

Ja!

Hier findest du mehr News aus Tübingen:

Tübingen

Tübingen Urteil: Steuer für To-Go-Verpackung - das geht nicht!

In Tübingen musst du Steuern für To-Go-Verpackung wie Pizza-Kartons zahlen. Das ist nicht rechtens, sagt ein Gericht.  mehr...

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der Landeserdbebendienst Baden-Württemberg (LED) stellt aktuelle Erdbebeninformationen zur Verfügung. Die Messungen erfolgen in ständiger Zusammenarbeit mit benachbarten Institutionen im In- und Ausland.

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.