Spider App  (Foto: DASDING, Shutterstock.com/ Vitsirisukodom)

Technik

Dieser EU-Plan rettet eure Handys

STAND
AUTOR/IN
Basti Schmitt
Bastian Schmitt  (Foto: DASDING)

Smartphones und Tablets kann man bald einfacher reparieren lassen.

Darauf haben sich die EU-Staaten und die EU-Kommission geeinigt. Händler müssen in Zukunft Ersatzteile für mindestens sieben Jahre zur Verfügung stellen. Dadurch soll niemand mehr ein Gerät wegschmeißen müssen, nur weil das Display oder der Akku kaputt ist.

Geplant kaputt?

Manche Hersteller haben teilweise für Geräte keine Ersatzteile mehr zur Verfügung gestellt, damit man sich direkt ein neues kaufen muss. Für Kühlschränke, Waschmaschinen und Fernseher gibt es bereits ein ähnliches EU-Gesetz.

Mehr Tech-News checkst du hier:

Technik Test: DIESES Smartphone hat die beste Kamera

Im Test von "DxOMark" gibt es ein knappes Ergebnis in der Bestenliste. Ein neues Smartphone gewinnt.  mehr...

DASDING DASDING

Technik "Pixel Buds Pro“: Sind das die besseren AirPods?

Google bringt seine bisher besten und teuersten In-Ear Kopfhörer raus. Was sie können…  mehr...

Internet EU plant Satellitensystem für sicheres Internet

Iris² heißt das Projekt. 2,4 Milliarden Euro will die EU dafür ausgeben.  mehr...

Die DASDING Morningshow DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

STAND
AUTOR/IN
Basti Schmitt
Bastian Schmitt  (Foto: DASDING)