Polizeifahrzeuge und Krankenwagen stehen am Ort einer Explosion auf der beliebten Fußgängerzone Istiklal. Es gebe Verletzte und Tote, twitterte der Gouverneur Istanbuls, Ali Yerlikaya, am Sonntag (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/AP | Francisco Seco)

Türkei

Anschlag in Istanbul: Türkei beschuldigt PKK

STAND
AUTOR/IN
Leo Eder
Leo Eder (Foto: )
Judith Bühler
Judith Bühler (Foto: )
Niklas Behrend
NEWSZONE-Redakteur Niklas Behrend (Foto: SWR, privat)

Am Sonntag explodierte eine Bombe in einer Fußgängerzone: Dabei starben sechs Personen und über 80 wurden verletzt.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan sprach von einem "hinterhältigen Anschlag". Der Innenminister der Türkei, Süleyman Soylu sagte jetzt, dass der Befehl für die Tat aus der nordsyrischen Stadt Kobani gekommen sei. Dort sitzt die syrisch-kurdische Miliz YPG, gegen die die türkische Armee in den vergangenen Jahren immer wieder kämpfte. Sie ist ein Ableger der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK. Die Türkei kündigte Rache an.

Täterin festgenommen?

Laut türkischen Medienberichten wurde am Montag eine syrische Frau festgenommen. Sie soll gestanden haben, für die Bombenexplosion verantwortlich zu sein. Außerdem habe sie erklärt, den Anschlag für die PKK durchgeführt zu haben. Neben der Frau wurden 16 weitere Verdächtige festgenommen.

This is the moment Turkish police arrested suspect of Sunday bombing on Istiklal Avenue at her hideout https://t.co/4U4sVWKMFj

Mehr aktuelle News:

Politik Joe Bidens Partei kann Teilsieg holen

Die Demokraten in den USA können ihre Mehrheit im Senat verteidigen. Ein wichtiger Sieg für Biden.  mehr...

FIT SWR3

Beruf Neuer Trend? Für diesen Job entscheiden sich die meisten Azubis

Immer mehr junge Menschen machen eine Ausbildung in der Pflege. Ein Studium kommt in dem Bereich bisher nicht so gut an.  mehr...

DASDING DASDING

USA Unfall bei Flugshow: Flieger explodieren

Im US-Bundesstaat Texas sind zwei Flugzeuge zusammengestoßen und abgestürzt. Es ist unklar, ob Menschen verletzt wurden.  mehr...

Die junge Nacht DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Twitter ist ein soziales Netzwerk aus den USA und wird häufig von Politikern oder Journalisten genutzt. Auch Unternehmen und Vereine sind auf Twitter aktiv. Sie schreiben Tweets mit wichtigen Infos über sich selbst. Ein solcher Tweet kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Tweet echt sind. Seit Elon Musk Twitter gekauft hat, ist das allerdings schwieriger geworden. Deshalb sind wir aktuell sehr vorsichtig mit Informationen, die ausschließlich über Twitter verbreitet werden.

Die ARD - das sind zehn öffentlich-rechtlichen Rundfunksender in Deutschland zusammen. Dazu gehören zum Beispiel der SWR (Südwestrundfunk), der BR (Bayerische Rundfunk) und der WDR (Westdeutscher Rundfunk). Die ARD-Journalisten berichten in Radio, Fernsehen, Internet und über Social Media, was in ihrer Region oder auch weltweit passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Gerichtsentscheidungen in Karlsruhe oder Sendungen wie Tagesschau oder Sportschau.

Reuters ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, AFP, AP und SID.

AP (Associated Press) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP und SID.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

STAND
AUTOR/IN
Leo Eder
Leo Eder (Foto: )
Judith Bühler
Judith Bühler (Foto: )
Niklas Behrend
NEWSZONE-Redakteur Niklas Behrend (Foto: SWR, privat)