Eine nicht näher zu erkennende tragbare Spielekonsole, auch Handheld genannt, wird von einem Jugendlichen mit beiden Händen gehalten. (Foto: IMAGO, IMAGO / CHROMORANGE)

Konsolen

Queen-Trauermodus!? - Fall nicht darauf rein!

STAND
AUTOR/IN
Mario Demuth
Mario Demuth (Foto: privat)

Im Netz gibt es Bilder von verschiedenen Konsolen, die angeblich wegen des Todes der Queen gesperrt sind. Sie sind fake!

Auf Twitter hat zum Beispiel dieses Foto mehr als 500.000 Likes gesammelt. Der User @LuscaslsPersonal schreibt dazu: "Hätte das 2ds nicht in UK kaufen sollen - wtf ist das?" Auf dem unteren Display steht eine vermeintlich offizielle Erklärung von Nintendo, dass der Handheld bis zum 19. September nicht benutzt werden kann - wegen der royalen Trauerphase.

Shouldn't have bought a 2ds in the UK wtf is this https://t.co/M6HyqJtKjP

Viele halten das für echt

Im Netz gibt es ähnliche Fotos von einem Steam Deck oder anderer Gaming-Hardware. Ganz abwegig erscheint die Zwangspause beim Zocken nicht, denn in Großbritannien gibt es nach dem Tod von Queen Elizabeth II. eine mehrere Tage dauernde Trauerphase mit vielen Traditionen. Doch: Konsolen werden deswegen nicht gesperrt. Inzwischen hat das sogar ein Sprecher von Nintendo der Nachrichtenagentur AP bestätigt.

Wie das Foto entstanden ist

Der Twitter-User @LucasIsPersonal findet es witzig, dass sein Foto dazu geführt hat, dass sich jemand von Nintendo etwas dazu sagen musste. Darunter erklärt er auch, wie er das Foto gemacht hat: Das Foto ist echt, also nicht nachbearbeitet. Geändert hat er hingegen den Startscreen des 2DS, damit er aussieht wie ein offizieller Hinweis.

this is bs tho, the image shows the artifacts are consistent because, spoiler alert, it was actually displayed on the 2DS screen cause its a splash screen https://t.co/c65tfUORra

Hier einige andere vermeintliche Geräte im Trauermodus:

never buying a motherboard from amazon uk ever again what is this shit https://t.co/zeiNP9rxTK

okay friendly warning if you get your Steam Deck in the next couple of days do NOT set it to English language and GMT time because it'll decide you're British and lock itself into mourning mode and won't let you do shit https://t.co/uxeEJBY7KC

Mehr News zum Tod der Queen:

Royals Nach Tod der Queen - Diese Traditionen kennst du sicher nicht!

Mit Bienen sprechen und Ziegen marschieren - diese kuriosen Rituale gibt es in Großbritannien.  mehr...

ARD-Morgenmagazin Das Erste

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Viele Personen, Unternehmen und Vereine sind auf Twitter aktiv. Sie schreiben Tweets mit wichtigen Infos über sich selbst. Ein solcher Tweet kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Tweet echt sind. Ein Haken neben dem Profil bedeutet, dass es durch Twitter auf seine Echtheit geprüft wurde. Twitter ist ein in den USA gegründetes soziales Netzwerk und wird häufig von Politikern oder Journalisten genutzt.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine sind auf Twitter aktiv. Sie schreiben Tweets mit wichtigen Infos über sich selbst. Ein solcher Tweet kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Tweet echt sind. Ein Haken neben dem Profil bedeutet, dass es durch Twitter auf seine Echtheit geprüft wurde. Twitter ist ein in den USA gegründetes soziales Netzwerk und wird häufig von Politikern oder Journalisten genutzt.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine sind auf Twitter aktiv. Sie schreiben Tweets mit wichtigen Infos über sich selbst. Ein solcher Tweet kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Tweet echt sind. Ein Haken neben dem Profil bedeutet, dass es durch Twitter auf seine Echtheit geprüft wurde. Twitter ist ein in den USA gegründetes soziales Netzwerk und wird häufig von Politikern oder Journalisten genutzt.

AP (Associated Press) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP und SID.

Reuters ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, AFP, AP und SID.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

STAND
AUTOR/IN
Mario Demuth
Mario Demuth (Foto: privat)