Polizisten in Mainz (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Boris Roessler)

Mainz

Fall Kusel: Polizei demonstriert für getötete Kollegen

STAND
AUTOR/IN
Louis Leßmann
Louis Leßmann (Foto: DASDING)

"In Gedenken an Yasmin und Alexander" - vor knapp zwei Monaten wurden in Kusel eine Polizistin und ein Polizist erschossen.

Am 31. Januar kamen zwei Männer bei Kusel in der Westpfalz in eine Fahrzeugkontrolle. Als eine 24-jährige Polizistin und ein 29-jähriger Polizist das Fahrzeug untersuchen wollten, wurden sie erschossen. Einer der Männer ist wieder auf freiem Fuß. Dem anderen Mann werden beide Morde vorgeworfen und er sitzt in Untersuchungshaft.

Polizei marschierte durch Mainz

Um den getöteten Kollegen zu gedenken, marschierten mehrere hundert Polizistinnen und Polizisten am Montag durch die Mainzer Innenstadt. Damit sollte ein Zeichen gegen Gewalt und für den Frieden gesetzt werden.

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.