Lisa Paus, Bundesministerin fuer Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Buendnis 90 Die Gruenen, in Berlin, Deutschland. (Foto: IMAGO, IMAGO / IPON)

Politik

Kein Abtreibungsverbot mehr in Deutschland? SIE ist dafür!

STAND
AUTOR/IN
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun (Foto: SWR, privat Zilan Hatun)

Die Bundesfamilienministerin Lisa Paus hätte gerne, dass der Paragraf 218 im Strafgesetzbuch weg ist.

Die Grünen-Politikerin möchte nicht mehr, dass Schwangerschaftsabbrüche unter Strafe gestellt werden. Das hat sie den Zeitungen der Funke Mediengruppe gesagt:

Wer anders als die Schwangeren selbst sollte entscheiden, ob sie ein Kind austragen möchten oder können? Wer anders als die Frauen selbst sollte darüber entscheiden, wann und in welchen Abständen sie Kinder bekommen?

Selbst übers Kinderkriegen entscheiden: Kein Teil des Strafgesetzbuches

Weiter betont Paus, dass es um das Recht der Frauen gehe, über ihre eigenen Körper zu entscheiden. Da sei das Strafgesetzbuch nicht der richtige Ort, um das zu regeln.

Abtreibungen illegal? Das musst du wissen

Im Paragrafen 218 steht, dass Abtreibungen verboten sind, aber unter bestimmten Voraussetzungen straffrei bleiben. Dazu gehört ein Beratungsgespräch vorab. Außerdem muss die Abtreibung bis zur zwölften Schwangerschaftswoche durchgeführt werden.

So hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine Frau trotz Abtreibung weiter schwanger ist:

Sex Schwanger trotz Abtreibung? So hoch ist die Wahrscheinlichkeit 🤰🏻

Ungeplant schwanger werden ist ein Schock. Eine junge Frau erzählt von ihrem fehlgeschlagenen Schwangerschaftsabbruch.

Der Paragraf 219a wurde schon gestrichen - Ärzte dürfen online über Abtreibungen informieren:

Good News DAS hat der Bundesrat beschlossen!

Jetzt ist es safe: Ärzte dürfen im Internet über Abtreibungen informieren und es soll mehr Ökostrom geben.

Nachrichten, Wetter SWR2

Kommt in der EU das Grundrecht auf Schwangerschaftsabbrüche?

Politik Gibt es bald ein Grundrecht auf Abtreibung?

In den USA wurde das Abtreibungsrecht stark verschärft. Die EU zeigt jetzt, was sie davon hält.

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der Evangelische Pressedienst (epd) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP, AP und SID.

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

STAND
AUTOR/IN
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun (Foto: SWR, privat Zilan Hatun)

Most Wanted

  1. Geld So risky ist es über Klarna mit Rechnung zu bezahlen!

    Schulden bei Klarna als Flex aufbauen? Der TikTok-Trend ist keine gute Idee - das könnte dein Leben versauen.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

  2. Wetter Frostbeben! Das passiert gerade in den USA

    Im Osten der USA ist extrem kalt. Das ist für Menschen gefährlich und sorgt dafür, dass es besondere Erdbeben gibt.

    TALK SWR3

  3. Katastrophe Erdbeben in der Türkei und Syrien: Tausende Tote und Verletzte

    Mehrere Erdbeben erschütterten die türkisch-syrische Grenzregion. Es gibt mehr als 4.200 Tote und sehr viele Verletzte.

    Die junge Nacht DASDING