Farid Bang live beim Autokultur-Konzert auf dem Schützenplatz in Hannover. (Foto: IMAGO, xT.xGadegastx/xFuturexImage)

Musik

Farid Bang spielt verbotenen Ballermann-Hit!

STAND
AUTOR/IN
Djamila Chastukhina
Djamila Chastukhina (Foto: DASDING)
Renée Diehl
SWR-Redakteurin Renée Diehl (Foto: DASDING, Fabian Brosi)

Bei einer Show in Kroatien spielte der Rapper "Layla". Der Track ist in Deutschland auf vielen Volksfesten verboten.

Grund für die Verbote sind die Lyrics, die stark wegen Sexismus in der Kritik stehen. Die "Puffmama", um die es in dem Song geht, wird nämlich einzig auf ihr Äußeres reduziert.

Deutschrap stellt sich hinter "Layla"

Gerade Deutschrapper üben Kritik an den Verboten, denn auch ihre Lyrics gelten oft als sexistisch. Farid Bang scheint sich mit dem Abspielen des Songs auf seinem Konzert klar dagegen zu positionieren. Auch der Rapper Gzuz hat sich dazu geäußert und fragt sich, ob seine Musik in zwei Jahren dann auch verboten wird.

Hier geht's zur ganzen Story rund um den Song:

Musik "Layla"-Verbot: Deshalb gibt's Kritik!

Auf einzelnen Volksfesten wird "Layla" nicht gespielt. Einigen passt das gar nicht: Zum Beispiel MontanaBlack.  mehr...

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Instagram Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Instagram selbst auf ihre Echtheit überprüft. Instagram ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Facebook und WhatsApp angehören.

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind für uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das heißt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und veröffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.

STAND
AUTOR/IN
Djamila Chastukhina
Djamila Chastukhina (Foto: DASDING)
Renée Diehl
SWR-Redakteurin Renée Diehl (Foto: DASDING, Fabian Brosi)