Bryan Zaragoza (Foto: IMAGO, IMAGO / Samuel Carreno)

Fußball

ER kommt zum FC Bayern München ⚽

Stand
AUTOR/IN
Hans Liedtke
Hans Liedtke  NEWSZONE (Foto: SWR DASDING)
Basti Schmitt
Bastian Schmitt  (Foto: SWR DASDING)

Bryan Zaragoza - er soll in der kommenden Saison für Bayern auf dem Platz stehen.

Linksaußen soll der Spanier den Platz aufräumen. Der 22-Jährige wechselt zur Saison 2024/25 vom spanischen Erstligisten FC Granada nach München - mit einem Fünfjahresvertrag. Für Zaragoza zahlen die Bayern Medienberichten zufolge eine Ablöse von rund 15 Millionen Euro. Sportdirektor Christoph Freund sieht im Spanier einen "antrittsstarken, sehr schnellen und extrem wendigen Flügelspieler".

Er ist unberechenbar, torgefährlich und sehr gut in Eins-gegen-Eins-Situationen.

Newszone-Logo (Foto: SWR DASDING)

Bayern verpflichtet Zaragoza

Dauer

Bayern verpflichtet Zaragoza

So hat Zaragoza bisher performt

Im Oktober hatte Zaragoza sein Debüt für die spanische Nationalmannschaft gefeiert. In 51 Pflichtspielen für Granada, das in der spanischen Liga derzeit den vorletzten Platz belegt, kam er bislang auf zehn Tore und drei Vorlagen.

Mehr Sportnews checkst du hier:

Fußball Chance auf Olympia: DFB-Frauen zittern sich in die Playoffs

Den DFB-Frauen hat ein Unentschieden gegen Wales gereicht. Bedanken kann sich das Team von Horst Hrubesch bei Island.

DASDING - Morgens klarkommen DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der SID (Sport-Informations-Dienst) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP und AP.

Most Wanted

  1. Gaza Diese deutschen Politiker werden angezeigt - wegen Beihilfe zum Völkermord

    Eine Gruppe von deutschen Anwälten hat eine Klage bei der Generalbundesanwaltschaft eingereicht. Das musst du wissen: