Silvester

So böllerst du sicher! 🎆

STAND
AUTOR/IN
Katharina Kunz
Redakteurin Katharina Kunz (Foto: SWR)

Silvester ohne Einschränkungen - nach zwei Jahren Pandemie geht das wieder. Dazu gehören auch Böller. Aber Vorsicht!

So wunderschön das Feuerwerk an Silvester auch ist, so gefährlich kann es auch sein. Jedes Jahr gibt es tausende Verletzte mit Verbrennungen oder Knalltrauma. Die meisten Verletzungen lassen sich aber einfach vermeiden.

Vorsicht vor illegalen Böllern!

Gefährlich sind vor allem illegale Böller, die nicht geprüft sind. Sie können zu besonders schlimmen Verletzungen führen. Geprüfte Böller oder Feuerwerkskörper erkennst du an einem Siegel: Dann steht "CE" und eine Prüfnummer auf der Packung.

In Deutschland hergestellt Böller sind auf jeden Fall geprüft. Wo die Knaller herkommen, steht auch auf der Packung. Wenn nicht, solltest du vorsichtig sein.

Das solltest du beim Abfeuern beachten:

  • Böller nicht aus der Hand, sondern vom Boden aus zünden und dann mindestens 8 Meter Abstand halten - wegen der Lautstärke.
  • Feuerwerksbatterie mit Steinen oder Ähnlichem einkeilen, damit sie fest steht und nicht herumfliegt.
  • Beim Anzünden nicht mit Körperteilen über dem Feuerwerk stehen, sondern mit ausgetrecktem Arm von der Seite aus anzünden.
  • Raketen nicht in den Boden oder in den Schnee stecken, sondern in einer Flasche in einer leeren Getränkekiste anzünden.

Was passieren kann, wenn dir ein illegaler Böller in der Hand losgeht, siehst du hier:

Wo das Böllern erlaubt ist und wo nicht, erfährst du hier:

Silvester Dieses Jahr wieder böllern?

Nach den letzten Jahren in der Pandemie ist Feuerwerk dieses Jahr wieder erlaubt. So sind die Regeln in RLP und BaWü.

Der Nachmittag SWR1 Rheinland-Pfalz

Wie dein Silvester dieses Jahr ganz besonders wird, liest du hier:

Wetter Es wird warm an Silvester - gut für dich?!

Frieren vor dem Club? Dick eingepackt Feuerwerk angucken? Das muss dieses Jahr nicht sein.

DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

Neujahr DIESE Vorsätze machen dich happy

Während es Vorsätze gibt, die frustrieren, gibt es auch ein paar, die dir wirklich helfen können!

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Instagram Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Instagram selbst auf ihre Echtheit überprüft. Instagram ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Facebook und WhatsApp angehören.

Das ZDF ist der zweite deutschlandweite öffentlich-rechtliche Rundfunksender. Zum ZDF gehören ZDFneo, ZDFinfo, PHOENIX, KiKa, 3sat, ARTE und auch Online-Angebote wie funk. Die ZDF-Journalisten berichten in Fernsehen, Internet und über Social Media, was in Deutschland und der Welt passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Sendungen wie die heute-Nachrichten oder das Aktuelle Sportstudio.

Most Wanted

  1. Geld So risky ist es über Klarna mit Rechnung zu bezahlen!

    Schulden bei Klarna als Flex aufbauen? Der TikTok-Trend ist keine gute Idee - das könnte dein Leben versauen.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

  2. Wetter Frostbeben! Das passiert gerade in den USA

    Im Osten der USA ist extrem kalt. Das ist für Menschen gefährlich und sorgt dafür, dass es besondere Erdbeben gibt.

    TALK SWR3

  3. Katastrophe Erdbeben in der Türkei und Syrien: Tausende Tote und Verletzte

    Mehrere Erdbeben erschütterten die türkisch-syrische Grenzregion. Es gibt mehr als 4.200 Tote und sehr viele Verletzte.

    Die junge Nacht DASDING