Fifa 22 Illustration (Foto: IMAGO, IMAGO / NurPhoto)

Gaming

FIFA 23: Gibt es eine Crossplay-Funktion?

STAND
AUTOR/IN
Saphira Siegmund
Saphira Siegmund (Foto: Saphira Siegmund)

Die Gerüchte um eine mögliche Crossplay-Funktion gibt es schon länger. Jetzt meldete sich EA Sports dazu.

Die FIFA-Community wünscht es sich schon länger. Acht Monate nach Veröffentlichung scheint es wahr zu werden: Die Crossplay-Funktion wird getestet! Das kündigte der Spieleentwickler am Montag auf der eigenen Webseite an. Das Feature erlaubt es dir, plattformübergreifend gegen deine Freunde zu zocken.

Was heißt "Crossplay"?

Das Feature erlaubt es dir, plattformübergreifend gegen deine Freunde zu zocken. Plattformübergreifend heißt, dass auf unterschiedlichen Konsolen/Geräte gespielt werden kann. Du zockst zum Beispiel FIFA auf der XBOX, aber dein bester Kumpel auf der PS5. Dann könnt ihr mit diesem Tool trotzdem gegeneinander antreten!

Aktivierung der Funktion

Zunächst wird die Funktion nur in den Modi Online-Saisons und Online-Freundschaftsspiele der Next-Gen-Konsolen sowie der Stadia-Version verfügbar sein. Sobald das Feature online ist, kannst du es im Hauptmenü über ein neues Widget in der rechten unteren Ecke aktivieren. Dort kannst du die Einstellungen verwalten und nach deinen Freunden suchen. Wenn die Testphase gut läuft, wird das Feature für FIFA 23 fest eingebaut.

Der Social-Media-Kanal „FIFA Direct Communication“ wird über weitere Updates und Verfügbarkeit informieren.

We're looking to start a FIFA 22 Cross-play test in the near future. Learn all about it with our latest Pitch Notes ⬇️ https://t.co/W9GEzSBIBS

Fifa 22 Illustration (Foto: IMAGO, IMAGO / NurPhoto)

FIFA 23: Gibt es eine Crossplay-Funktion?

Dauer

FIFA 23: Gibt es eine Crossplay-Funktion?

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Nachrichten-Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine sind auf Twitter aktiv. Sie schreiben Tweets mit wichtigen Infos über sich selbst. Ein solcher Tweet kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Tweet echt sind. Ein Haken neben dem Profil bedeutet, dass es durch Twitter auf seine Echtheit geprüft wurde. Twitter ist ein in den USA gegründetes soziales Netzwerk und wird häufig von Politikern oder Journalisten genutzt.

STAND
AUTOR/IN
Saphira Siegmund
Saphira Siegmund (Foto: Saphira Siegmund)