Der Karrieremodus von FIFA 23. (Foto: Screenshot YouTube / EA SPORTS FIFA)

Gaming

FIFA 23: Ab wann kann ich spielen?

STAND
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
Isabel GebhardtNEWSZONE-Team (Foto: DASDING)

Es ist soweit: Das neue FIFA 23 kommt! Einige können sogar schon spielen. Wer wann loslegen kann, checkst du hier.

Der offizielle Release für FIFA 23 ist am 30. September um 0 Uhr. Dann kann jeder mit dem neuen Fußballsimulator starten. Aber: Es gibt auch Möglichkeiten, schon früher an das neue Game zu kommen.

So gehts!

Für einige FIFA-Fans geht es schon heute (27. September) los. Wer vorab zocken will, muss aber extra zahlen. Es gibt zwei Möglichkeiten:

  • FIFA 23 im Early Access testen: Dafür braucht man allerdings ein Bezahl-Abo. Mit "EA Play" ist die Spielzeit auf zehn Stunden limitiert. Bei "Play Pro" kann unbegrenzt gespielt werden.
  • FIFA 23 Ultimate Edition vorbestellen: Für diese Version muss man allerdings etwa 20 Euro mehr ausgeben als für die FIFA-Standard-Edition.

Für Release vorbereiten!

Wer nicht bezahlen will, kann trotzdem schon in die neue und letzte FIFA-Version reinschauen. Die Web App und die Companion App sind schon live. Dort kannst du schon traden und deinen Kader zusammenstellen. Dann kannst du zum offiziellen Release direkt loslegen.

Ein krasser Leak hat schon gezeigt, was dich bei FIFA 23 erwartet:

Hier gibts mehr News:

WM in Katar DAS sagt Human Rights Watch zur One-Love-Kapitänsbinde!

Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch findet die Kapitänsbinde der DFB-Mannschaft falsch. Das ist der Grund!

Die DASDING Morningshow DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

STAND
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
Isabel GebhardtNEWSZONE-Team (Foto: DASDING)