Newszone (Foto: Unsplash/ Jonas Augustin)

Verbrechen

Streit in Flüchtlingsunterkunft eskaliert: Ein Toter, drei Schwerverletzte

STAND
AUTOR/IN
Alina Surawicz
Portraitfoto von Alina Surawicz (Foto: DNA Creative Collective / Niko Neithardt)

Die Polizei fand in der Wiesbadener Flüchtlingsunterkunft am Freitagabend zudem noch zwei Kinder - aber unverletzt.

Was ist laut Polizei passiert?

  • Der Vorfall ereignete sich im Ortsteil Mainz-Kastel.
  • Gegen 20.50 Uhr wurde die Polizei alarmiert.
  • Die Beamten fanden zuerst zwei verletzte Frauen im Alter von 31 und 42 Jahren am Tatort.
  • Ein Tatverdächtiger hatte sich nach Angaben der Polizei in eine Wohnung der Flüchtlingsunterkunft zurückgezogen.
  • Daraufhin wurden Spezialkräfte angefordert.
  • In der Wohnung fanden die Einsatzkräfte außerdem zwei unversehrte Kleinkinder sowie einen weiteren schwer verletzten Mann vor, der trotz notärztlicher Versorgung verstarb.
  • Der Tatverdächtige war ebenfalls schwer verletzt und wurde gegen 1 Uhr festgenommen.

Zum Hintergrund lägen "aktuell noch keine hinreichenden Erkenntnisse vor", teilte die Polizei mit. Die Ermittlungen dauerten an.

Hier gibt es mehr News:

San Francisco "Wo ist Nancy?": Mann bricht bei US-Spitzenpolitikerin ein!

Die Vorsitzende des Repräsentantenhauses Nancy Pelosi war zum Zeitpunkt der Tat nicht Zuhause, doch ihr Ehemann...  mehr...

LUNA SWR3

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die Presseabteilung der Polizei verfasst zu vielen Einsätzen einen kurzen Bericht. Der wird den Medien zur Verfügung gestellt. Sie liefern Informationen zum Beispiel zu Unfällen, Ermittlungen und Festnahmen. Außerdem veröffentlicht die Polizei auch Zeugenaufrufe oder Bilder von vermissten Personen und bittet die Medien darum, die Informationen zu verbreiten.

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.