Ein Pilot eines Kleinflugzeugs hat eine Bauchlandung gemacht, weil er das Fahrwerk beim Landen vergessen hat.

WTF?!

Stuttgart: Pilot vergisst Fahrwerk beim Landen und legt Flughafen lahm ✈️

Stand
Autor/in
Alina Surawicz
Portraitfoto von Alina Surawicz
Niklas Behrend
Niklas Behrend

Ein Pilot hat mit einem Kleinflugzeug eine Bruchlandung gemacht - mit stundenlangen Folgen für 10.000 Fluggäste.

Passiert ist das Ganze am Mittwochabend am Stuttgarter Flughafen. Mit heftigen Folgen für viele Passagiere:

  • Vier Flugzeuge mussten wegen der Sperrung des Stuttgarter Flughafens an die Flughäfen Nürnberg, Erfurt und München ausweichen, sagte der Sprecher des Flughafens Johannes Schumm dem SWR.
  • 14 Flüge seien ganz ausgefallen und 30 Flüge seien verspätet gewesen. Davon konnten einige Flugzeuge erst am Donnerstagmorgen starten.
  • Das habe für großen Unmut gesorgt.

Unfall am Flughafen Stuttgart: Was ist passiert? Die Polizei sagt:

  • Der Pilot des Kleinflugzeugs habe vergessen das Fahrwerk vor der Landung auszufahren.
  • Deswegen sei der Flieger nach der unsanften Landung mehrere hundert Meter über die Landebahn gerutscht.
  • Der Mann sei davon unverletzt geblieben, allerdings musste die Bahn danach gereinigt werden und wurde für zwei Stunden gesperrt.
  • Außerdem mussten einige Flüge gecancelt oder umgeleitet werden.
  • Zur Höhe des entstandenen Sachschadens könnten noch keine Angaben gemacht werden.
  • Das Polizeirevier Flughafen habe die Ermittlungen aufgenommen.

Messerangriff am Stuttgarter Hauptbahnhof: Was war da los?

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die Presseabteilung der Polizei verfasst zu vielen Einsätzen einen kurzen Bericht. Der wird den Medien zur Verfügung gestellt. Sie liefern Informationen zum Beispiel zu Unfällen, Ermittlungen und Festnahmen. Außerdem veröffentlicht die Polizei auch Zeugenaufrufe oder Bilder von vermissten Personen und bittet die Medien darum, die Informationen zu verbreiten.

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

Most Wanted

  1. Gesundheit Sind giftige Metalle in deinen Tampons? Das fand eine Studie heraus:

    Arsen, Blei und Cadmium - diese giftigen Metalle wurden in Tampons nachgewiesen. Was heißt das für deine Gesundheit?

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING