DirTea by Shirin David (Foto: IMAGO, IMAGO / Manfred Segerer)

Stars

"Ekel-Eistee"? ZDF testet Shirin Davids "DirTea"

STAND
AUTOR/IN
Djamila Chastukhina
Djamila Chastukhina (Foto: DASDING)

Im neuen Format "Food Fahnder" wurde untersucht, wie dirty Shirins Eistee wirklich ist.

Das Video ist aktuell auf Platz zwei der YouTube-Trends. Unsere Kolleginnen und Kollegen vom ZDF wollten wissen, was tatsächlich hinter dem DirTea-Hype steckt. Dafür untersuchten sie unter anderem die crazy Marketingstrategien der Rapperin, machten einen Geschmackstest und wollten zudem wissen, ob die Hygieneabdeckung auf den Dosen auch wirklich was bringt.

Untersuchung im Labor

Bei einer Laboruntersuchung wurden Abstriche von verschiedenen Dosen ohne Abdeckung genommen und mit den Werten von Shirins DirTea verglichen. Es kam raus: Die Alu-Abdeckung scheint zu funktionieren. Unter der Abdeckung wurde "eine kaum nennenswerte Anzahl von Keimen entdeckt". Bei den Dosen ohne Alu war die Anzahl an Keimen teils "nicht tolerierbar".

  • 💡 Good to know: "Nicht tolerierbar" bedeutet nicht unbedingt, dass es gefährlich ist, aus diesen Dosen zu trinken. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass sich gefährliche Keime auf der Dose befinden.

Das Fazit: "So dirty ist DirTea"

Dirty ist der Tee mit Alu-Bedeckung nicht. Zwar seien die Inhaltsstoffe "nichts besonderes" und die Verpackung "nicht die nachhaltigste", allerdings halten die Food Fahnder den Tee dennoch für das perfekte Merch-Produkt. Das sehen Capital Bra und Haftbefehl wahrscheinlich ähnlich - denn auch sie sind bereits ins Eistee-Business eingestiegen.

Das komplette Video vom ZDF kannst du dir hier anschauen.

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Viele Personen, Unternehmen und Vereine laden auf YouTube Video hoch mit Infos über sich und andere. Solche Videos können zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob der Kanal und die Inhalte im Video echt sind. Ein Häkchen neben dem Profilnamen bedeutet außerdem, dass der Kanal durch YouTube bestätigt wurde. YouTube gehört seit 2006 zu Google, einem US-Unternehmen von Alphabet.

STAND
AUTOR/IN
Djamila Chastukhina
Djamila Chastukhina (Foto: DASDING)