Ein Kampfjet vom Typ Rafale des französischen Herstellers Dassault.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/AP | Michel Euler)

WTF?!

Verfolgungsjagd: Sportflugzeug flüchtet vor Kampfjet! ✈️

Stand
AUTOR/IN
Jonas Neugebauer
Autorenprofil Jonas Neugebauer (Foto: SWR, Privat Jonas Neugebauer)
Alicia Tedesco
Autorenprofil Alicia Tedesco (Foto: SWR, Privat Alicia Tedesco)

Und Drogen waren auch im Spiel - nein, das ist keine Szene aus einem Actionfilm. Passiert ist das Ganze in Frankreich.

Dort hat das Sportflugzeug ein altes Atomkraftwerk in der Nähe der deutschen Grenze bei Freiburg überflogen. Die französischen Behörden wollten den Mann stoppen und schickten einen Kampfjet in die Luft. Damit begann die Verfolgungsjagd.

Pilot landet nicht, Verfolgung dauert

Anstatt zu landen, flog das Sportflugzeug aber noch 500 Kilometer über Südfrankreich. Der Grund? Der Pilot musste noch etwas loswerden - und zwar Drogen! Den Berichten zufolge konnte der Pilot des Kampfjets beobachten, wie mehrere Päckchen aus dem Sportflieger geworfen wurden. Sie wurden in einigen kleinen Dörfern gefunden. Darin waren synthetische Drogen.

Mann war bereits bei der Polizei bekannt

Der französischen Zeitung "Le Dauphiné libéré" zufolge landete der Sportflieger danach auf einem kleinen Flugplatz und versuchte zu Fuß zu flüchten. Er wurde in der Nähe des Flughafens von Spezialkräften festgenommen.

Noch mehr unglaubliche Nachrichten findest du hier:

Emmendingen

WTF?! Schönheits-OPs?! Frau schickt eine Bekannte zur Führerscheinprüfung

Die Frau aus Emmendingen hatte zuerst eine ziemlich kuriose Ausrede am Start. Mehr dazu gibts hier!

Morgengedanke SWR4 Baden-Württemberg

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind für uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das heißt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und veröffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.

Most Wanted