Macron (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/AP | Thibault Camus)

Präsidenten-Wahl

Macron gewinnt! Darüber haben die Franzosen abgestimmt! 🗳️

STAND
AUTOR/IN

Die Franzosen haben ihren neuen Präsidenten gewählt.

Der Europa-freundliche Emmanuel Macron bleibt Präsident in Frankreich. Nachdem nach Mitternacht alle Stimmen ausgezählt waren, meldete das Innenministerium in Paris, dass er mit 58,55 Prozent klar gewonnen hat.

Macron wurde von der Rechtspopulistin Marine Le Pen herausgefordert. Für die Europäische Union (EU) ist der Ausgang der Wahl wichtig, weil Frankreich einen großen Einfluss auf die EU-Politik hat.

Wer steht wofür?

Macron will den Zusammenhalt in der EU stärken und zum Beispiel eine gemeinsame EU-Verteidigung ausbauen. Le Pen will weniger Rechte für die EU und falls zum Beispiel ein EU-Land angegriffen wird, will sie nicht, dass es durch die anderen EU-Mitglieder beschützt wird.

Wie läuft die Wahl ab?

In Frankreich findet die Wahl des Präsidenten meistens in zwei Wahlgängen statt: Im ersten Wahlgang braucht der Gewinner mindestens 50 Prozent der Stimmen. Erreicht niemand das Ergebnis, gibt es zwei Wochen später eine Stichwahl mit den beiden Kandidaten, die die meisten Stimmen bekommen hatten. Wer dann die Mehrzahl der Stimmen bekommt, ist die nächste Präsidentin oder der nächste Präsident für fünf Jahre. Aus Angst vor Betrug dürfen die Franzosen nicht per Brief abstimmen, sondern müssen persönlich wählen gehen oder sich vertreten lassen.

Wie hättest du abgestimmt?

Macron (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/AP | Thibault Camus)
picture alliance/dpa/AP | Thibault Camus
Le Pen (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/AP | Michel Spingler)
picture alliance/dpa/AP | Michel Spingler

Das hätte passieren können, wenn Le Pen gewonnen hätte:

STAND
AUTOR/IN