Ein Polizeiauto steht hinter einer Absperrung  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Sebastian Kahnert)

Verbrechen

Entführung?! 18-Jährige aus Berlin im Schwarzwald befreit

Stand
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
Isabel GebhardtNEWSZONE-Team (Foto: SWR DASDING)
Max Stokburger
Max Stokburger  (Foto: SWR DASDING)

Eine 18-Jährige wurde tagelang vermisst. Dann führte die Spur in eine Wohnung im Kinzigtal in Baden-Württemberg.

Dort wurde die 18-Jährige von der Polizei am Freitag gefunden. Ein 22-Jähriger soll sie entführt und dort gegen ihren Willen gefangen gehalten haben.

So soll die Entführung abgelaufen sein

Laut den ersten Ermittlungen der Polizei soll die 18-Jährige den 22-Jährigen aus Lahr im Urlaub kennengelernt haben. Die beiden sollen sich vor der Entführung in der Wohnung der Frau in Berlin getroffen haben. Den Angaben nach soll der 22-Jährige die 18-Jährige dort mit einer Waffe bedroht und gefesselt haben. Dann sei er mit ihr ins Kinzigtal im Schwarzwald gefahren. Laut Polizei soll der 22-Jährige die 18-Jährige auch mehrmals vergewaltigt haben.

Hier kannst du dir anhören, wie ein Polizeisprecher erzählt, wie die 18-Jährige gefunden werden konnte:

Newszone-Logo (Foto: SWR DASDING)

Polizeisprecher Ansgar Gernsbeck: So liefen die Ermittlungen und so geht es jetzt weiter

Dauer

Eine 18-Jährige wurde tagelang vermisst. Dann führte die Spur in eine Wohnung im Kinzigtal. Dort wurde die 18-Jährige von der Polizei am Freitag gefunden. Ein 22-Jähriger aus Lahr soll sie entführt und dort gegen ihren Willen gefangen gehalten haben.

Tatverdächtiger in U-Haft

Der 22-Jährige wurde festgenommen. Er sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

Die Frau wurde seit letzten Dienstag vermisst. . Die 18-Jährige habe keine schweren Verletzungen erlitten, die eine stationäre Behandlung nötig machten, sagte ein Sprecher der Offenburger Staatsanwalt der Deutschen Presse-Agentur. Wo sie sich jetzt aufhält, hat die Polizei nicht mitgeteilt.

Hier gibts noch mehr News für dich:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die Presseabteilung der Polizei verfasst zu vielen Einsätzen einen kurzen Bericht. Der wird den Medien zur Verfügung gestellt. Sie liefern Informationen zum Beispiel zu Unfällen, Ermittlungen und Festnahmen. Außerdem veröffentlicht die Polizei auch Zeugenaufrufe oder Bilder von vermissten Personen und bittet die Medien darum, die Informationen zu verbreiten.

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Most Wanted

  1. Gesundheit Acht Jahre alt und in der Pubertät? Das sind die Gründe

    Die Medizin hat schon vor Jahrzehnten entdeckt, dass Menschen immer früher pubertieren. Hat die Pandemie das verstärkt?

    DASDING - Morgens klarkommen DASDING