Friedrich Merz, CDU Bundesvorsitzender und Fraktionsvorsitzender der CDUCSU Fraktion (Foto: DASDING, picture alliance/dpa | Michael Kappeler)

Politik

Kritik: CDU-Chef schießt gegen arabische Jugendliche

STAND
AUTOR/IN
Djamila Chastukhina
Djamila Chastukhina (Foto: DASDING)

CDU-Chef Merz sprach in einer Talkshow über Integration. Dabei ging es für ihn um eine bestimmte Gruppe von Menschen.

Friedrich Merz war am Dienstag zu Gast bei Markus Lanz. Ein Thema, über das gesprochen wurde, war die Migrationspolitik. In dem Zusammenhang kam die Silvesternacht zur Sprache, bei der es in mehreren Städten zu Gewalt gegen Polizei und Rettungskräfte der Feuerwehr kam. Merz bezeichnete das, was dort passiert ist als "ganz grauenhaft" und sprach bei den Tätern von Menschen, "die eigentlich in Deutschland nichts zu suchen haben".

Merz' Problem: "Jugendliche aus dem arabischen Raum"

Laut dem CDU-Chef sei das Problem Folgendes: "Jugendliche aus dem arabischen Raum, die nicht bereit sind, sich hier in Deutschland an die Regeln zu halten." Er spricht bewusst von Männern und sorgt mit einem weiteren Zitat für Kritik: Er bezeichnet ausländische Grundschüler, die durch Fehlverhalten auffallen als "kleine Paschas".

"Pascha" ist ein abwertender Begriff für Männer, die es als selbstverständlich sehen, von Frauen bedient zu werden.

Kritik vom Soziologen El-Mafaalani

Der Bildungsexperte Aladin El-Mafaalani kritisierte unter anderem, dass Merz viel über "Arabischstämmige" spricht, obwohl es im Gespräch um Afghanen ging - die gar keine arabischen Wurzeln haben.

Außerdem wird bei der Debatte häufig kritisiert, dass mit abwertenden Bezeichnungen nicht zu einer Lösung des Problems beigetragen wird. Stattdessen werde Rassismus reproduziert, was für mehr Spaltung sorge.

Laut der Antirassismus-Beauftragten der Bundesregierung kann das auch zu mehr Diskriminierung führen:

Silvester "Täter anhand ihrer Taten beurteilen - nicht ihrer vermuteten Herkunft"

An Silvester wurden Rettungskräfte und Polizisten mit Böllern abgeschossen. Darüber wird jetzt viel diskutiert.

DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

Mehr News gibt es hier:

Frankreich Angriff an Pariser Bahnhof - Mehrere Verletzte

Insgesamt verletzte der Angreifer sechs Menschen, bevor ihn die Polizei stoppte.

Die DASDING Morningshow DASDING

Klimaprotest Molotow-Cocktails, Steine & Feuer: So läuft die Räumung von Lützerath

Die Polizei hat am Morgen angefangen, das besetzte Dorf Lützerath zu stürmen. Aber die Klimaaktivisten wehren sich.

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

STAND
AUTOR/IN
Djamila Chastukhina
Djamila Chastukhina (Foto: DASDING)

Most Wanted

  1. Remshalden

    Remshalden Update: Leiche der vermissten 16-Jährigen aus Remshalden gefunden

    Das Mädchen war seit mehr als einer Woche verschwunden. Jetzt hat die Polizei sie gefunden.

    PUSH SWR3

  2. Hogwarts Legacy Gronkh: Kritik und Support nach "Egal-Aussage" zu J.K. Rowling

    Gronkh hat gesagt, dass ihm J.K. Rowling egal ist. Einige finden die Aussage des Youtubers ignorant und transfeindlich.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

  3. Rastatt

    Rastatt Spezialisten sprengen Weltkriegsbombe in Rastatt

    Die Bombe lag nah an den Gleisen. Deswegen sind Regional- und Fernzüge nicht gefahren. Auch die A5 war gesperrt.

    DASDING Musik Nonstop DASDING