IMAGO  Rene Traut (Foto: IMAGO, Die Energiekosten steigen und steigen, Thermostatkopf an einem Heizkoerper mit Hand Symbolbild zum Thema Energiekosten)

Russland-Ukraine-Krieg

Kein Grund zur Panik: Das bedeutet die Frühwarnstufe Gas

STAND
AUTOR/IN
Alina Surawicz
Alina Surawicz (Foto: DASDING)

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck hat am Mittwoch die Frühwarnstufe des Notfallplans Gas ausgerufen. Was heißt das?

Wegen des Kriegs zwischen Russland und der Ukraine stellt sich die deutsche Regierung auf eine schlechtere Gasversorgung ein. Denn aus Russland kommt ein großer Teil des Gases, das hier in Deutschland zum Heizen und Tanken verwendet wird. Um bei Engpässen einen Plan B zu haben, gibt es einen Notfallplan. In dessen Frühwarnstufe befinden wir uns jetzt.

Noch ist Gas da

Aktuell musst du dir aber keine Sorgen machen, denn die Bundesregierung sagte auch, dass aktuell noch genügend Gas verfügbar wäre. Deutschland hat auch schon mit dem arabischen Land Katar einen neuen Energie-Deal, um nicht mehr auf das Gas aus Russland angewiesen zu sein.

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.