"Dave the cat" in einer Reisebox für Tiere (Foto: IMAGO, IMAGO / PA Images)

Good News

Englands WM-Elf nimmt Streuner-Kater mit nach Hause

Stand
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
Isabel GebhardtNEWSZONE-Team (Foto: SWR DASDING)

Der Kater lebte im Hotel der englischen Nationalmannschaft. Dort hat sie die Herzen von mehreren Fußballstars erobert.

"Dave the Cat" tauchte nach Ankunft der Mannschaft im Quartier für die WM in Katar auf. Gleich zwei Spieler entschieden sich, den Kater zu adoptieren. Kyle Walker und John Stones fütterten Dave jeden Tag und streichelten ihn.

WM in Katar: Fußballer adoptieren Kater

Nach dem WM-Aus der Mannschaft im Viertelfinale hätten die Spieler das Tier eigentlich zurücklassen müssen. Das war aber offenbar keine Option für die zwei Fußball-Profis. Walker und Stones fassten einen Entschluss: Dave soll mit nach England kommen.

Der Kater wurde jetzt deshalb in eine Tierklinik gebracht. Dort wird Dave auf seine Reise vorbereitet. Um in England leben zu können, braucht er verschiedene Impfungen. Außerdem müssen Tiere vor der Einreise nach England in Quarantäne, damit sicher ist, dass sie nicht krank sind. In vier Wochen kann Dave in seine neue Heimat gebracht werden.

Wer bekommt "Dave the cat"?

Bei wem das Tier leben wird, haben die beiden Fußballer aber offenbar noch nicht geklärt. Das verriet eine Frau, die sich gerade um Dave kümmert. Klar ist aber, dass Dave nach Manchester ziehen wird. Denn: Walker und Stones spielen zusammen bei Man City.

Hier kannst du sehen, wie John Stones sich um Dave kümmern:

Noch mehr News für dich:

Unfall Beide Arme gebrochen! So geht es Kayla Shyx jetzt

Bei der Show "Get Away" hat sich Kayla Shyx verletzt. Sie hat sich aus dem Krankenhaus gemeldet und ein Update gegeben.

Corona Mask Off – Dieses Bundesland schafft Maskenpflicht ab!

Als drittes Bundesland hat Schleswig-Holstein angekündigt, die Maskenpflicht im Öffentlichen Nahverkehr abzuschaffen.

PLAY SWR3

Influencer Wollen FitnessOskar und Mandy ein zweites Kind?

Am Freitag kam die schreckliche Nachricht: Ihr Sohn Rio ist gestorben. Ihre Trauer verarbeiten sie auf Social Media.

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Most Wanted

  1. Frankreich Profifußballer wollte sich von Brücke stürzen: Jetzt gibt es Entwarnung!

    Alexis Beka Beka vom OGC Nizza war am Freitagmorgen auf eine Brücke geklettert. Psychologen konnten mit ihm sprechen.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

  2. Musik Große Enttäuschung: Shirin David performt angeblich Playback

    Fans äußern sich auf Social Media kritisch: Auf Videos sind ihre Lippen und der Song nicht synchron.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

  3. Voting Jugendwort 2023: DAS könnte der Winner werden

    Davor waren es zehn - jetzt sind es nur noch drei. Die Top 3 Anwärter fürs Jugendwort 2023 stehen fest.

    SWR Aktuell am Vormittag SWR Aktuell